Ari Haanpää

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Ari Haanpää Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. November 1965
Geburtsort Nokia, Finnland
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1984, 4. Runde, 83. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
bis 1982 Tappara Tampere
1982–1985 Ilves Tampere
1985–1987 New York Islanders
1987–1988 Springfield Indians
1988–1990 Lukko Rauma
1990–1993 JYP HT
1993–1996 Tappara Tampere
1996–1997 Wiener EV
1997–1998 GEC Nordhorn
1998–1999 Hockey Club de Reims
2001–2002 Kiekko-Ahma

Ari Eerik Haanpää (* 29. November 1965 in Nokia) ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1981 bis 2002 unter anderem für die New York Islanders in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Ari Haanpää begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung von Tappara Tampere. Von dort aus wechselte er 1982 zum Stadtnachbarn Ilves Tampere|, für dessen Profimannschaft der Flügelspieler von 1983 bis 1985 in der SM-liiga, der höchsten finnischen Spielklasse, aktiv war und mit dem er in der Saison 1984/85 Meister wurde. Während seiner Zeit bei Ilves Tampere wurde er zudem im NHL Entry Draft 1984 in der vierten Runde als insgesamt 83. Spieler von den New York Islanders ausgewählt, für die er von 1985 bis 1987 regelmäßig in der National Hockey League zum Einsatz kam. Zwar stand er auch in der Saison 1987/88 bei den Islanders unter Vertrag, allerdings absolvierte er in dieser Spielzeit nur noch eine Partie für das Team aus New York, während er die gesamte restliche Spielzeit bei deren Farmteam, den Springfield Indians, in der American Hockey League verbrachte.

Nachdem er in der NHL nicht mehr zum Stammpersonal gehörte, kehrte Haanpää in seine finnische Heimat zurück, in der er von 1988 bis 1990 für Lukko Rauma und anschließend je drei Jahre für JYP HT und seinen Ex-Club Tappara Tampere auf Torejagd ging. Mit JYP wurde er in der Saison 1991/92 Vizemeister und scheiterte mit seiner Mannschaft erst im Playoff-Finale an Jokerit Helsinki. Von 1996 bis 1999 stand der ehemalige Junioren-Nationalspieler bei verschiedenen Vereinen im europäischen Ausland unter Vertrag und spielte nacheinander je ein Jahr lang für den Wiener EV in der Österreichischen Eishockey-Liga, den GEC Nordhorn in der 1. Liga, der damals zweithöchsten deutschen Spielklasse, sowie den Hockey Club de Reims in der französischen Ligue Magnus. Nach zwei Jahre Pause spielte er in der Saison 2001/02 noch einmal in drei Spielen für den finnischen Viertligisten Kiekko-Ahma.

Seit 2010 ist er als Scout für die Calgary Flames aus der National Hockey League tätig.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Haanpää an den Junioren-Europameisterschaften 1982 und 1983, sowie den Junioren-Weltmeisterschaften 1984 und 1985 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 3 60 6 11 17 37
NHL-Playoffs 1 6 0 0 0 10
SM-liiga-Hauptrunde 10 358 160 118 278 563
SM-liiga-Playoffs 7 49 19 12 31 36

Weblinks[Bearbeiten]