NHL Entry Draft 1984

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NHL Entry Draft 1984
Überblick
Datum 9. Juni 1984
Ort Montréal, Québec, Kanada
Runden 12
Gewählte Spieler 250

1. Position KanadaKanada Mario Lemieux
Gewählt von: Pittsburgh Penguins
2. Position KanadaKanada Kirk Muller
Gewählt von: New Jersey Devils
3. Position Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ed Olczyk
Gewählt von: Chicago Black Hawks
NHL Entry Draft
 < 1983 1985 > 

Der NHL Entry Draft 1984, die jährliche Talentziehung der National Hockey League, fand am 9. Juni 1984 im Montréal Forum im kanadischen Montreal in der Provinz Québec statt. Der Draft wurde erstmals vom kanadischen Fernsehsender Canadian Broadcasting Corporation (CBC) und von Radio Canada live übertragen.

Insgesamt wurden 250 Spieler in zwölf Runden gezogen. An erster Stelle wählten die Pittsburgh Penguins Mario Lemieux aus, der in den folgenden Jahren das Team und die gesamte Liga prägte. Unter den ersten zehn Spielern waren eine Reihe guter Spieler. Am meisten überraschten jedoch die Montréal Canadiens mit der Wahl von Petr Svoboda, obwohl viele Teams davon ausgegangen waren, dass der Tschechoslowake nicht für den Draft zugelassen wäre. Erst in dritten Runde wählten die Canadiens Patrick Roy und noch später zogen die Calgary Flames mit Brett Hull in der sechsten und Gary Suter in der neunten Runde zwei Spieler, die in der Liga für Aufsehen sorgen sollten. Während Suter in seiner ersten Spielzeit die Calder Memorial Trophy gewann, entwickelte sich Hull zu einem der gefährlichsten Stürmer der gesamten Liga.

Wenig glücklich agierten die Verantwortlichen der Buffalo Sabres, die an 186. Stelle Eric Weinrich ziehen wollten. Da dieser noch zu jung war, verfiel der Pick. Noch schwächer war die Leistung der Philadelphia Flyers, die den Tschechoslowaken Petr Růčka an 225. Position holen wollten, obwohl dieser schon als 200. von den Calgary Flames gewählt worden war.

Draftergebnis[Bearbeiten]

Pick Spieler Land NHL-Team College-/ Junioren-/ Profi-Team
1. Runde
1. Mario Lemieux (C) KanadaKanada Pittsburgh Penguins Laval Voisins (QMJHL)
2. Kirk Muller (LW) KanadaKanada New Jersey Devils Guelph Platers (OHL)
3. Ed Olczyk (C) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Black Hawks US National Team Development Program
4. Al Iafrate (D) KanadaKanada Toronto Maple Leafs Belleville Bulls (OHL)
5. Petr Svoboda (D) TschechoslowakeiTschechoslowakei Montréal Canadiens CHZ Litvínov
6. Craig Redmond (D) KanadaKanada Los Angeles Kings University of Denver (WCHA)
7. Shawn Burr (LW/C) KanadaKanada Detroit Red Wings Kitchener Rangers (OHL)
8. Shayne Corson (LW) KanadaKanada Montréal Canadiens Brantford Alexanders (OHL)
9. Doug Bodger (D) KanadaKanada Pittsburgh Penguins Kamloops Junior Oilers (WHL)
10. Jean-Jacques Daigneault (D) KanadaKanada Vancouver Canucks Longueuil Chevaliers (QMJHL)
11. Sylvain Côté (D) KanadaKanada Hartford Whalers Québec Remparts (QMJHL)
12. Gary Roberts (LW) KanadaKanada Calgary Flames Ottawa 67’s (OHL)
13. David Quinn (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Minnesota North Stars Kent School
14. Terry Carkner (D) KanadaKanada New York Rangers Peterborough Petes (OHL)
15. Trevor Stienburg (RW) KanadaKanada Québec Nordiques Guelph Platers (OHL)
16. Roger Bélanger (C) KanadaKanada Pittsburgh Penguins Kingston Canadians (OHL)
17. Kevin Hatcher (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Capitals North Bay Centennials (OHL)
18. Mikael Andersson (LW) SchwedenSchweden Buffalo Sabres Frölunda HC
19. Dave Pasin (C) KanadaKanada Boston Bruins Prince Albert Raiders (WHL)
20. Duncan MacPherson (D) KanadaKanada New York Islanders Saskatoon Blades (WHL)
21. Selmar Odelein (D) KanadaKanada Edmonton Oilers Regina Pats (WHL)
2. Runde
25. Todd Gill (D) KanadaKanada Toronto Maple Leafs Windsor Spitfires (OHL)
26. Brian Benning (D) KanadaKanada St. Louis Blues Portland Winter Hawks (WHL)
27. Scott Mellanby (RW) KanadaKanada Philadelphia Flyers Henry Carr Crusaders (Ontario Jr. B)
28. Doug Houda (D) KanadaKanada Detroit Red Wings Calgary Wranglers (WHL)
29. Stéphane Richer (RW) KanadaKanada Montréal Canadiens Granby Bisons (QMJHL)
30. Peter Douris (RW) KanadaKanada Winnipeg Jets University of New Hampshire (ECAC)
32. Tony Hrkac (C) KanadaKanada St. Louis Blues Orillia Travelways (OHA-A)
35. Raimo Helminen (C) FinnlandFinnland New York Rangers Ilves Tampere
36. Jeff Brown (D) KanadaKanada Québec Nordiques Sudbury Wolves (OHL)
38. Paul Ranheim (LW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Calgary Flames Edina High School
40. Ray Podloski (C) KanadaKanada Boston Bruins Portland Winter Hawks (WHL)
3. Runde
45. Trent Yawney (D) KanadaKanada Chicago Black Hawks Saskatoon Blades (WHL)
47. John Stevens (D) KanadaKanada Philadelphia Flyers Oshawa Generals (OHL)
49. Milan Chalupa (D) TschechoslowakeiTschechoslowakei Detroit Red Wings ASD Dukla Jihlava
51. Patrick Roy (G) KanadaKanada Montréal Canadiens Granby Bisons (QMJHL)
58. Mike Stevens (D) KanadaKanada Vancouver Canucks Kitchener Rangers (OHL)
59. Michal Pivoňka (C) TschechoslowakeiTschechoslowakei Washington Capitals Poldi SONP Kladno
60. Ray Sheppard (RW) KanadaKanada Buffalo Sabres Cornwall Royals (OHL)
62. Jeff Norton (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Islanders University of Michigan (NCAA)
4. Runde
69. Tom Glavine (C) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Kings Billerica Memorial High School
74. Paul Ysebaert (LW) KanadaKanada New Jersey Devils Petrolia Jr. B (OHA-B)
76. Miroslav Maly (D) TschechoslowakeiTschechoslowakei Minnesota North Stars SV Bayreuth
77. Paul Broten (RW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Rangers Roseau High School
80. Kris King (LW) KanadaKanada Washington Capitals Peterborough Petes (OHL)
82. Bob Joyce (LW) KanadaKanada Boston Bruins Notre Dame Jr. A
5. Runde
85. Arto Javanainen (RW) FinnlandFinnland Pittsburgh Penguins Ässät Pori
86. Jon Morris (F) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Jersey Devils Chelmsford High School
88. Jack Capuano (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Toronto Maple Leafs Kent Prep School
89. Jiří Poner (RW) TschechoslowakeiTschechoslowakei Minnesota North Stars EV Landshut
99. Brent Severyn (D) KanadaKanada Winnipeg Jets Seattle Breakers (WHL)
6. Runde
106. Emanuel Viveiros (D) KanadaKanada Edmonton Oilers Prince Albert Raiders (WHL)
107. Kirk McLean (G) KanadaKanada New Jersey Devils Oshawa Generals (OHL)
110. Mike Millar (RW) KanadaKanada Hartford Whalers Brantford Alexanders (OHL)
117. Brett Hull (RW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Calgary Flames Penticton Knights (BCJHL)
119. Kjell Samuelsson (D) SchwedenSchweden New York Rangers Leksands IF
7. Runde
134. Cliff Ronning (C) KanadaKanada St. Louis Blues New Westminster Bruins (WHL)
135. Luciano Borsato (C) KanadaKanada Winnipeg Jets Bramalea Jr. B (MTJHL)
8. Runde
166. Don Sweeney (D) KanadaKanada Boston Bruins St. Paul’s School
168. Todd Ewen (RW) KanadaKanada Edmonton Oilers New Westminster Bruins (WHL)
9. Runde
171. Luc Robitaille (LW) KanadaKanada Los Angeles Kings Hull Olympiques (QMJHL)
180. Gary Suter (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Calgary Flames University of Wisconsin (WCHA)
188. Heinz Ehlers (C) DanemarkDänemark New York Rangers Leksands IF
11. Runde
229. Simon Wheeldon (C) KanadaKanada Edmonton Oilers Victoria Cougars (WHL)

Weblinks[Bearbeiten]