Bandelier National Monument

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bandelier National Monument
Pueblo Tyuonyi in der Frijoles-Schlucht
Pueblo Tyuonyi in der Frijoles-Schlucht
Bandelier National Monument (USA)
Paris plan pointer b jms.svg
35.782638888889-106.27402777778Koordinaten: 35° 46′ 58″ N, 106° 16′ 27″ W
Lage: New Mexico, Vereinigte Staaten
Nächste Stadt: Santa Fe (New Mexico)
Fläche: 136,3 km²
Gründung: 11. Februar 1916
Besucher: 260.942 (2004)
Höhlenmalereien im Hinterland
Höhlenmalereien im Hinterland
i3i6

Das Bandelier National Monument ist sowohl Gedenkstätte wie Naturschutzgebiet vom Typ eines National Monument im Norden New Mexicos, USA mit einer Fläche von ungefähr 136 km². Mehr als zwei Drittel davon (95 km²) stehen als Bandelier Wilderness unter dem weitergehenden Schutz eines Wilderness Areas. Die Hauptattraktion des National Monuments ist die Frijoles-Schlucht. Sie war zwischen 1100 und etwa 1550 von Vorläufern der Pueblo-Kultur besiedelt. Im Gebiet sind über 1000 Siedlungsorte nachweisbar, im größten Tyuoyi Pueblo kann man Gemeinschaftshaus und Zeremonienhöhle (Kiva) sehen. Im Süden liegt die Painted Cove, eine Höhle mit prähistorischen Petroglyphen.

Das Areal ist seit 1916 ein National Monument und wurde nach dem Anthropologen Adolph Bandelier benannt. Während des Zweiten Weltkriegs war es mehrere Jahre für die Öffentlichkeit gesperrt, damals lebten einige Wissenschaftler des Manhattan-Projekts aus dem nahegelegenen Los Alamos National Laboratory hier. Das Wildnisschutzgebiet kam im Oktober 1976 hinzu.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bandelier National Monument – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien