Berg-Badachschan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
China de-facto Pakistan (von Indien beansprucht) Pakistan Afghanistan Usbekistan Kirgisistan Kasachstan Dushanbe Chatlon Berg-Badachschan Sughd Nohijahoi tobei Dschumhurij
Die autonome Provinz Berg-Badachschan in Tadschikistan.
Gorno badakhshan map.png

Berg-Badachschan (tadschikisch Вилояти Мухтори Кӯҳистони Бадахшон/Wilojati Muchtori Kuhistoni Badachschon bzw. ‏ولایت مختار کوهستان بدخشان‎; russisch Горно-Бадахшанская автономная областьGorno-Badachschanskaja awtonomnaja oblast, dt. Autonome Provinz Berg-Badachschan) ist eine autonome Provinz im Osten Tadschikistans und grenzt an die Volksrepublik China, Afghanistan und Kirgisistan.

Geographie[Bearbeiten]

Willkommensgruß am Grenzübergang entlang der Straße von Osch (Kirgisistan) nach Murgab (Tadschikistan) am Beginn des Pamir; Wortlaut (auf Russisch): „Das Volk von Berg-Badachschan begrüßt Sie.

Berg-Badachschan liegt auf einer Höhe von 1200 bis 7495 m (Pik Ismoil Somoni) im Pamir. Das Gebiet, das im Osten einer Hochgebirgswüste gleicht, umfasst mit rund 63.700 Quadratkilometern ca. 40 % des tadschikischen Territoriums.

Die Durchschnittstemperaturen liegen im Januar bei −8 °C (Januar) und im Juli bei 24 °C (Juli).

Durch die Pamirstraße, die nach Duschanbe führt, wird der Güterverkehr gewährleistet.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Es wird nur von etwa 218.000 Menschen bewohnt (2006); das sind nur ca. 3 % der tadschikischen Bevölkerung. Die Bewohner dieses Territoriums, die vorwiegend Viehzucht auf Bergweiden betreiben, werden auch als Bergtadschiken bezeichnet und sind um vollständige Autonomie Berg-Badachschans bemüht. Das Verwaltungszentrum ist Chorugh (29.000 Einwohner im Jahr 2008).

Weblinks[Bearbeiten]