Bistum Faro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Faro
Basisdaten
Staat Portugal
Metropolitanbistum Erzbistum Évora
Diözesanbischof Manuel Neto Quintas SCI
Emeritierter Diözesanbischof Manuel Madureira Dias
Fläche 5.071 km²
Pfarreien 80 (31.12.2011 / AP 2013)
Einwohner 406.100 (31.12.2011 / AP 2013)
Katholiken 352.600 (31.12.2011 / AP 2013)
Anteil 86,8 %
Diözesanpriester 46 (31.12.2011 / AP 2013)
Ordenspriester 15 (31.12.2011 / AP 2013)
Ständige Diakone 5 (31.12.2011 / AP 2013)
Katholiken je Priester 5.780
Ordensbrüder 16 (31.12.2011 / AP 2013)
Ordensschwestern 90 (31.12.2011 / AP 2013)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Website www.diocese-algarve.pt/

Das Bistum Faro (lat.: Dioecesis Pharaonensis; auch üblich Diocese do Algarve) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz im portugiesischen Faro.

Das Bistum wurde am 30. März 1577 durch Papst Gregor XIII. gegründet. Es gehört als Suffraganbistum zum Erzbistum Évora.

Ordinarien[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kathedrale von Faro (Igreja de Santa Maria)