Blair Chapman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Blair Chapman Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. Juni 1956
Geburtsort Lloydminster, Saskatchewan, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Amateur Draft 1976, 1. Runde, 2. Position
Pittsburgh Penguins
WHA Amateur Draft 1976, 1. Runde, 1. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
1972–1973 Kelowna Buckaroos
1973–1976 Saskatoon Blades
1976–1979 Pittsburgh Penguins
1979–1983 St. Louis Blues

Blair Douglas Chapman (* 13. Juni 1956 in Lloydminster, Saskatchewan) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der von 1973 bis 1983 für die Pittsburgh Penguins und St. Louis Blues in der National Hockey League auf der Position des rechten Flügelstürmers spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Chapman begann seine Karriere als Juniorenspieler bei den Saskatoon Blades in der Western Canada Hockey League, wo er gemeinsam mit Bernie Federko spielte. Doch obwohl Federko im Offensivbereich deutlich stärker auffiel, war es Chapman, den die Scouts auf ihrer Wunschliste für den Draft bevorzugten. Beim NHL Amateur Draft 1976 wählten ihn die Pittsburgh Penguins in der ersten Runde an zweiter Stelle aus und beim WHA Amateur Draft 1976 nutzen die Edmonton Oilers sogar das „First Overall“-Draftrecht, um sich die Rechte an Chapman zu sichern. Nach Pat Price, mit dem er in Saskatoon ein Jahr zusammengespielt hatte, war er bereits der zweite WHA Top-Draftpick, der von den Blades kam.

Da durch den Draft zwei Profiteams aus zwei verschiedenen Profiligen die Transferrechte an seiner Person besaßen, lag dem Kanadier im Sommer 1976 sowohl ein Angebot der Pittsburgh Penguins aus der National Hockey League als auch ein Angebot der Edmonton Oilers aus der World Hockey Association vor. Chapman entschied sich, obwohl das Angebot aus der WHA finanziell lukrativer war, in die NHL zu den Penguins zu wechseln, wo die sportliche Perspektive größer war. Gleich in seinem Rookiejahr in der Saison 1976/77 erarbeitete er sich einen Stammplatz im Kader. Nach einer durchwachsenen dritten Spielzeit mit lediglich 18 Scorerpunkten transferierte ihn Pittsburgh kurz nach dem Start der Saison 1979/80 zu den St. Louis Blues, wo auch sein ehemaliger Mannschaftskollege Federko spielte. In St. Louis verbesserten sich Chapmans Offensivstatistiken wieder und er hatte sein bestes Jahr mit 51 Punkten in 64 Spielen.

Aufgrund einer Rückenverletzung verpasste er große Teile der Spielzeit 1981/82. Nach einigen Spielen im Farmteam bei den Salt Lake Golden Eagles in der Central Hockey League, kehrte er noch einmal in die NHL zurück, doch sein Comeback dauerte nur 39 Spiele.

Chapman beendete seine Karriere nach der Saison 1982/83. In sieben Spielzeiten in der NHL bestritt er 402 Partien und erzielte dabei 231 Punkte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 7 402 106 125 231 158
Playoffs 5 25 4 6 10 15

Weblinks[Bearbeiten]