Branislav Mezei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Branislav Mezei Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. Oktober 1980
Geburtsort Nitra, Tschechoslowakei
Größe 190 cm
Gewicht 100 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 1. Runde, 10. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
bis 1997 HK Nitra
1997–2000 Belleville Bulls
2000–2002 New York Islanders
2002–2008 Florida Panthers
2004–2005 HC Oceláři Třinec
HC Dukla Trenčín
2008–2009 Barys Astana
2009–2010 Espoo Blues
2010–2011 HC Pardubice
2011–2012 HC Lev Poprad
2012–2013 Awtomobilist Jekaterinburg
seit 2013 HK Witjas

Branislav Mezei (* 8. Oktober 1980 in Nitra, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2013 beim HK Witjas in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Branislav Mezei begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Jugend des HK Nitra, in der er bis 1997 aktiv war. Anschließend spielte er drei Jahre lang für die Belleville Bulls in der kanadischen Top-Juniorenliga Ontario Hockey League. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 1999 in der ersten Runde als insgesamt zehnter Spieler von den New York Islanders ausgewählt.

Branislav Mezei (li.) im Trikot des HC Pardubice

Für die Islanders gab er in der Saison 2000/01 sein Debüt in der National Hockey League. In seinem Rookiejahr erzielte der Verteidiger in 42 Spielen fünf Scorerpunkte, darunter ein Tor. In der folgenden Spielzeit gab er weitere zwei Vorlagen in 24 NHL-Einsätzen. Während seiner zwei Jahre in New York lief der Linksschütze zudem für deren Farmteams aus der American Hockey League, die Lowell Lock Monsters und Bridgeport Sound Tigers, auf. Am 3. Juli 2002 wurde Mezei im Tausch für Jason Wiemer an die Florida Panthers abgegeben, für die er die folgenden sechs Jahre lang spielte. Einzig während des Lockouts in der NHL-Spielzeit 2004/05 stand er in Europa für den HC Oceláři Třinec in der tschechischen Extraliga sowie den HC Dukla Trenčín in der slowakischen Extraliga auf dem Eis. Im Sommer 2008 wurde der Slowake von Barys Astana aus der neugegründeten Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet. Nach nur einer Saison in Astana wechselte Mezei zunächst zum HC Plzeň in die tschechische Extraliga, wo er in 18 Liga-Spielen auf dem Eis stand. Ende Oktober 2009 wurde er von den Espoo Blues verpflichtet, die damit auf ihre Defensivschwäche reagierten.[1]

Im Juni 2010 wurde Mezei vom HC Pardubice verpflichtet. Zur Saison 2011/12 schloss er sich dem slowakischen KHL-Neuling HC Lev Poprad an.

International[Bearbeiten]

Für die Slowakei nahm Mezei an den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 1999 und 2000 teil. Des Weiteren stand er im Aufgebot der Slowakei bei den Weltmeisterschaften 2001, 2004 und 2008, sowie beim World Cup of Hockey 2004.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 7 240 5 19 24 311
NHL-Playoffs
KHL-Hauptrunde 1 56 5 5 10 151
KHL-Playoffs 1 3 0 1 1 6

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. blues.fi, Espoo stärkt Abwehr mit Ex-NHL-Spieler Mezei

Weblinks[Bearbeiten]