Liste von Schiffen mit dem Namen Bremen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bremen (Schiffsname))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bremen ist ein mehrfach genutzter Name von Schiffen, für den zumeist die Hansestadt Bremen bzw. das gleichnamige Land Pate stand.

Schiffsliste[Bearbeiten]

Bezeichnung Schiffsart Klasse / Typ Baujahr Bauwerft Eigner Dienstzeit Verbleib
Bremen Raddampfer 1842 Johann Marbs, St. Pauli Reichsflotte 1848 bis 1852 1853 verkauft, in Hannover umbenannt, als Hulk aufgebraucht
Bremen Segeldampfer 1858 Caird & Company, Greenock Norddeutscher Lloyd / Edward Bates & Company 1858 bis 1882 Am 16. Oktober 1882 gestrandet
Bremen Reichspostdampfer Barbarossa-Klasse 1897 Schichau, Danzig Norddeutscher Lloyd 1897 bis 1921 1921 in Constantinople umbenannt, 1929 abgewrackt
Bremen Reichspostdampfer Barbarossa-Klasse 1900 AG Vulcan, Stettin Norddeutscher Lloyd 1923 bis 1928 In Karlsruhe umbenannt, 1933 abgewrackt
Bremen Frachtsegler 1902 Segelschiffsreederei Seefahrt 1926 bis 1930 In den 1930er Jahren abgewrackt
Bremen Kleiner Kreuzer Bremen-Klasse 1903 AG Weser, Bremen Kaiserliche Marine 1904 bis 1915 Am 17. Dezember 1915 gesunken
Bremen[1] Handels-U-Boot 1916 Flensburger Schiffbau-Gesellschaft, Flensburg Deutsche Ozean-Reederei 1916 1916 auf See verschollen
Bremen Passagierschiff 1929 AG Weser, Bremen Norddeutscher Lloyd 1929 bis 1940 1941 ausgebrannt und in der Folge abgewrackt
Bremen Seenotrettungskreuzer 1931 Lürssen, Vegesack Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger 1953 bis 1965 1965 verkauft und in Oeltjen umbenannt, als Wal in Fahrt, 2013 zurück im Museumshafen Vegesack und als „bewegliches Denkmal“ unter Schutz gestellt.[2]
Bremen Passagierschiff 1939 Chantiers de l’Atlantique, Saint-Nazaire Norddeutscher Lloyd 1957 bis 1971 1971 verkauft und in Regina Magna umbenannt, am 6. Juni 1980 gesunken
Bremen Fregatte Bremen-Klasse 1979 Bremer Vulkan, Bremen Deutsche Marine seit 1982
TK Bremen Stückgutschiff 1982 Daesun, Busan Am 16. Dezember 2011 gestrandet und anschließend abgewrackt
Bremen Kreuzfahrtschiff 1990 Mitsubishi Heavy Industries, Kōbe Hapag-Lloyd seit 1993
Bremen Seenotrettungskreuzer 1993 Lürssen, Vegesack Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger seit 1993
MCL Bremen Mehrzweckschiff 2010 Zhejiang Dongfang Shipbuilding, Yueqing Schepers Bereederung seit 2010

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schiffe namens Bremen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Bremen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Formathandels-u-boote.de: Die Fahrt der „U-Bremen“. Abgerufen am 25. Oktober 2012.
  2. Denkmaldatenbank des LfD