Caroline Harrison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caroline Harrison
Offizielles Porträt des Weißen Hauses

Caroline Lavinia Scott Harrison (* 1. Oktober 1832 in Oxford, Ohio; † 25. Oktober 1892 im Weißen Haus, Washington, D. C.) war die Ehefrau von US-Präsident Benjamin Harrison und die First Lady der USA von 1889 bis zu ihrem Tod.

Ihr Spitzname lautete "Carrie". Sie war die zweite Tochter von Mary Potts Neal und Reverend Dr. John W. Scott. Am 20. Oktober 1853 heiratete sie den Jurastudenten und späteren Präsidenten Benjamin Harrison. Das Paar hatte zwei Kinder: Russel Benjamin (1854–1936) und Mary Scott (1858–1930).

Caroline erkrankte während ihrer Zeit als First Lady an Tuberkulose und starb wenige Wochen bevor ihr Ehemann die Wahl für eine zweite Amtszeit verlor. Für die verbleibenden Monate von Harrisons Amtszeit fungierte ihre Tochter Mary Harrison McKee als First Lady.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Caroline Harrison – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten]

  • Anne Chieko Moore: Caroline Lavinia Scott Harrison, New York 2004, Nova Publications