Charlotte Checkers (EHL)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charlotte Checkers
Gründung 1954
Auflösung 1977
Geschichte Baltimore Clippers
1954 – 1956
Charlotte Rebels
1956
Charlotte Clippers
1956 – 1960
Charlotte Checkers
1960 – 1977
Stadion Charlotte Coliseum
Standort Baltimore, Maryland (1954-1956)
Charlotte, North Carolina (1956-1977)
Liga Eastern Hockey League (1954-1973)
Southern Hockey League (1973-1977)
Kooperationen Birmingham Bulls (WHA)
Calgary Cowboys (WHA)
Vancouver Blazers (WHA)
Winnipeg Jets (WHA)

Die Charlotte Checkers waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der Eastern Hockey League und Southern Hockey League aus Charlotte, North Carolina.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Franchise wurde in Baltimore, Maryland, unter dem Namen Baltimore Clippers als Mitglied der Eastern Hockey League gegründet. Als das eigene Stadion einem Brand zum Opfer fiel, wurde die Mannschaft fünf Spieltage vor Ende der Saison 1955/56 nach Charlotte, North Carolina, umgesiedelt und in Charlotte Rebels umbenannt. Die folgenden vier Jahre verbrachte das Team unter dem Namen Charlotte Clippers, ehe es den Namen Charlotte Checkers annahm. Als die Eastern Hockey League 1973 aufgelöst wurde, wechselten die Checkers in die Southern Hockey League. In den Jahren 1975 und 1976 belegten die Checkers jeweils nach der regulären Saison den ersten Tabellenplatz der Southern Hockey League und gewannen in den Playoffs die Meisterschaft der Liga. Damit waren sie das erfolgreichste Team der Liga. Nachdem die Saison 1976/77 aus finanziellen Gründen vorzeitig abgebrochen und die Liga eingestellt wurde, stellten auch die Charlotte Checkers den Spielbetrieb ein.

Erst 1993 nahm ein gleichnamiges Team in der East Coast Hockey League den Spielbetrieb wieder auf und setzte die Tradition der Charlotte Checkers fort.

Saisonstatistik (SHL)[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1973-74 72 44 27 1 86 309 227 2., SHL
1974-75 72 50 21 1 101 370 256 1., SHL
1975-76 72 42 20 10 94 302 206 1., SHL
1976-77 50 22 25 3 47 180 186 3., SHL

Team-Rekorde (SHL)[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 262 KanadaKanada Guy Burrowes
Tore: 128 KanadaKanada Yvon Dupuis
Assists: 153 KanadaKanada Guy Burrowes
Punkte: 224 KanadaKanada Wayne Chrysler
Strafminuten: 314 KanadaKanada Gary Wood

Weblinks[Bearbeiten]