Cape Cod Cubs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cape Cod Cubs
Gründung 1972
Auflösung 1976
Geschichte Cape Cod Cubs
1972–1974
Cape Codders
1974–1976
Stadion Cape Cod Coliseum
Standort South Yarmouth, Massachusetts
Liga Eastern Hockey League (1972–1973)
North American Hockey League (1973–1976)

Die Cape Cod Cubs waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise aus South Yarmouth, Massachusetts.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Cape Cod Cubs wurden 1972 als Franchise der Eastern Hockey League gegründet. Nachdem die Liga ein Jahr später aufgelöst wurde, wechselte die Mannschaft in die erstmals ausgetragenen North American Hockey League. Größter Erfolg der Cape Cod Cubs war das Erreichen der zweiten Runde der Playoffs um den Lockhart Cup, in denen sie den Long Island Cougars in der Saison 1973/74 in der Best-of-Seven-Serie mit 2:4 Siegen unterlagen.

Zur Saison 1974/75 wurde der Name der Mannschaft in Cape Codders geändert. Die folgende Spielzeit verlief sehr chaotisch für die Mannschaft. Am 28. Dezember 1975 wurden die Cape Codders vorzeitig vom Spielbetrieb der NAHL zurückgezogen, kehrten jedoch Anfang 1976 wieder in die Liga zurück, bevor sie am 18. Februar 1976 noch vor Saisonende endgültig den Spielbetrieb einstellten.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1972-73 76 36 29 11 83 338 314 1., Central
1973-74 74 34 39 1 69 338 345 4., NAHL Niederlage in der zweiten Runde
1974-75 74 32 38 4 68 319 310 5., NAHL
1975-76 74 30 44 0 60 323 375 4., East nicht qualifiziert

Weblinks[Bearbeiten]