Children of the Corn: Revelation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Children Of The Corn: Revelation
Originaltitel Children Of The Corn: Revelation
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2001
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Guy Magar
Drehbuch S. J. Smith
Produktion Joel Soisson
Musik Stephen Edwards
Kamera Danny Nowak
Schnitt Kirk M. Morri
Besetzung

Children Of The Corn: Revelation ist der siebte der Kinder des Zorns-Filmreihe. Der Film wurde 2001 mit einem Budget von 2,5 Millionen US-Dollar[1] direkt für den Video- bzw. DVD-Markt produziert und wurde in Los Angeles und Toronto gedreht.[2]

Handlung[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Handlung unvollständig

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Jamie, ein junges Mädchen, möchte ihrer Großmutter helfen. Sie erkennt, dass eine Gruppe Kinder deren Haus übernommen hat und Jamie in ihre Gewalt bringen will. Die Kinder bringen zahlreiche Erwachsene in der Umgebung um.

Kritik[Bearbeiten]

„Natürlich ist keiner dieser Filme ansehnlich, doch dieser Film bricht mit der wichtigsten Regel von Horrorstreifen: Wenn jemand vom Dach geschleudert wird, sollte sichergestellt werden, dass er bei der Landung von etwas aufgespießt wird. […]“

filmcritic.com[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Box office / business for Children of the Corn: Revelation, abgerufen am 21. Oktober 2008
  2. Filming locations for Children of the Corn: Revelation, abgerufen am 21. Oktober 2008
  3. Filmkritik, Christopher Null, 2001. Abgerufen am 5. August 2009.