Coalición Canaria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Coalición Canaria (CC) ist eine 1993 aus einer Gruppierung von Nationalisten, Konservativen und Exkommunisten gegründete Regionalpartei auf den Kanarischen Inseln, welche eine Autonome Region Spaniens bilden.

Die Coalición Canaria entstand aus folgenden Regionalparteien:

Diese Regionalparteien wurden nach dem Ende der Militärdiktatur unter Francisco Franco 1975 und der Einführung der Demokratie in Spanien gegründet, als der bis dahin unterdrückte Pluralismus wieder zugelassen war. Sie plädierten beispielsweise für eine Wiederbelebung der kanarischen Kultur, oder auch für politische Unabhängigkeit und die Hinwendung zu den Staaten Nordafrikas. Damit waren diese Parteien allein aber kaum mehrheitsfähig, sodass sie sich 1993 in der Coalición Canaria zusammenschlossen. Einige der Gründungsparteien, etwa die PNC, traten jedoch später wieder aus dem Bündnis aus. Im Februar 2005 spalteten sich mehrere ehemalige ICAN-Mitglieder ab und gründeten die neue Partei Nueva Canarias (NC).

Seit Mai 2005 ist die CC Regierungspartei auf den Kanarischen Inseln und stellt in zahlreichen Städten Bürgermeister. Auf den Inseln Teneriffa, La Palma, El Hierro und Fuerteventura ist sie Regierungspartei der Inselregierungen (cabildos insulares). Derzeitiger Parteivorsitzender und Präsident der Kanarischen Inseln ist Paulino Rivero Baute. Allerdings wurde sie bei den Regionalwahlen im Mai 2007 nur zweitstärkste Fraktion hinter der sozialistischen PSOE und bildet seitdem eine Regierungskoalition mit der konservativen Volkspartei (PP). Bei den Regionalwahlen im Mai 2011 wurde die Partido Popular die stärkste Partei vor der CC und der PSOE.

Bei den spanischen Parlamentswahlen 2004 erreichte die CC drei Sitze im Abgeordnetenhaus und konnte zunächst eine eigenständige Fraktion bilden. Allerdings trat einer der drei Parlamentarier 2005 der neu gegründeten Nueva Canarias bei und verließ nach einer Übergangsphase 2007 die Fraktion, die sich daraufhin auflöste und in die "Gemischte Fraktion" integrierte. Zu den Spanischen Parlamentswahlen 2008 trat die CC in einer Listenverbindung mit der PNC an; beide Parteien erreichten zusammen zwei Sitze.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]