Color Magic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Color Magic
Die Color Magic am 15. September 2007 in Kiel

Die Color Magic am 15. September 2007 in Kiel

p1
Schiffsdaten
Flagge NorwegenNorwegen Norwegen
Schiffstyp Fähre
Rufzeichen LNWC[1]
Heimathafen Oslo
Eigner Color Line Cruises AS
Reederei Color Line
Bauwerft Aker Yards Oy (Turku, Finnland)
Baunummer 1355[1]
Bestellung 27. Mai 2005
Kiellegung 7. August 2006[1]
Taufe 15. September 2007
Stapellauf 14. Dezember 2006[1]
Übernahme 6. September 2007
Verbleib in Fahrt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
223,75[1] m (Lüa)
202,66 m (Lpp)
Breite 35,00[1] m
Tiefgang max. 6,80[1] m
Vermessung 75.156 BRZ / 47.529 [1]
 
Besatzung 250
Maschine
Maschine dieselmechanisch
4 × Dieselmotor (Wärtsilä 8L46B), je 7.800 kW[1]
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
31.200 kW (42.420 PS)
Geschwindigkeit max. 22,1 kn (41 km/h)
Propeller 2 × 4-Blatt-Verstellpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 6.133 tdw
laufende Lademeter 1.270[2] m
Zugelassene Passagierzahl 2.998[2]
Fahrzeugkapazität 550[2] PKW
Sonstiges
Klassifizierungen

Det Norske Veritas

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 9349863[1]

Die Color Magic ist ein Fährschiff der norwegischen Reederei Color Line, die seit dem 17. September 2007 auf der Route zwischen Oslo und Kiel eingesetzt wird und die bisherige Fähre Kronprins Harald abgelöst hat.

Geschichte[Bearbeiten]

Bau und Indienststellung[Bearbeiten]

Nach dem Erfolg der Color Fantasy hatte die Reederei Color Line bei der finnischen Werft Aker Finnyards in Turku ein Schwesterschiff der zwischen Kiel und Oslo verkehrenden Fähre bestellt.

Die neue Fähre wurde am 15. September 2007 in Kiel getauft - Taufpatin war die Schauspielerin Veronica Ferres. Im Anschluss an die Taufzeremonie gab die norwegische Band a-ha ein Konzert auf einer schwimmenden Bühne in der Kieler Förde.

Einsatz[Bearbeiten]

Seit dem 17. September 2007 verkehrt die Color Magic fahrplanmäßig abwechselnd mit der Color Fantasy auf der Linie Kiel−Oslo. Die beiden Schiffe begegnen sich auf ihrer rund 20 Stunden dauernden Überfahrt immer nachts östlich der dänischen Insel Anholt. Während der zehn Tage dauernden Jahreswartung des 60,3 Meter hohen Schiffes bei Blohm + Voss in Hamburg oder auf der Lindøværft in Odense im April eines jeden Jahres gibt es nur alle zwei Tage eine Abfahrt.

Ausstattung[Bearbeiten]

Mit 1.016 Kabinen, in denen 2.975 Passagiere Platz finden, besitzt die neue Fähre 50 Kabinen mehr als ihr Schwesterschiff.[2] Wie dieses hat der rund 325 Millionen Euro teure Neubau den Charakter eines Kreuzfahrtschiffes mit zwei Autodecks und verfügt über ein umfangreiches Unterhaltungs- und Einkaufsangebot sowie moderne Konferenzeinrichtungen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Color Magic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j Det Norske Veritas: Technische und administrative Daten der „Color Magic“. Abgerufen am 5. Januar 2012.
  2. a b c d Color Line: Color Magic auf der Strecke Oslo-Kiel: Technische Daten. Abgerufen am 5. Januar 2012.