Croton Aqueduct

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Croton-Aquädukt)
Wechseln zu: Navigation, Suche

40.753056-73.981944Koordinaten: 40° 45′ 11″ N, 73° 58′ 55″ W

Karte des Croton Aqueduct

Der Croton-Aquädukt ist ein Aquädukt für die Wasserversorgung von New York City, der 1842 fertiggestellt wurde und bis 1965 [1] in Betrieb war. Das Wasser wurde einem Stausee am Croton River entnommen und durch einen 66 Kilometer langen[1] Kanal nach Manhattan geführt.

Der Croton-Aquädukt gilt als erstes großes Bauwerk der Wasserversorgung New Yorks und wurde deshalb 1974 ins National Register of Historic Places aufgenommen. Im April 1992 wurden die Überreste des Bauwerks zum National Historic Landmark erklärt.

Der auf dem Freispiegelstollen verlaufende Dienstweg war bereits zu Betriebszeiten ein beliebter Spazierweg bei der lokalen Bevölkerung und dient heute als Rad- und Wanderroute im Naherholungsgebiet von New York City. Ein großer Teil des Geländes, das vom Aquädukt und seinen Hilfseinrichtungen benutzt wurde, gehört heute zum Old Croton Aqueduct State Historic Park[1].

Beschreibung des Bauwerks[Bearbeiten]

Der Croton-Aquädukt überquerte auf der High Bridge den Harlem River.

Das Wasser für die Versorgung des Aquäduktes wurde dem Croton River entnommen. Für die Wasserfassung wurde mit dem (alten) Croton Dam der im Westchester County gelegene mehrere Kilometer lange Croton Lake aufgestaut. Der Aquädukt führte ungefähr parallel zum Hudson River in Richtung Manhattan. Der größte Teil[2] der Wasserleitung war als gemauerter Freispiegelkanal mit tonnenförmigem Querschnitt von 110 cm Breite und 130 cm Höhe ausgeführt[3]. Das einzige Kunstwerk im nördlichen Abschnitt ist die gemauerte und mit Gusseisenplatten ausgekleidete 27 Meter lange Sing Sing Kill Bridge bei Ossining.

Die größte Herausforderung war die Überquerung des Harlem River, die mit einem Düker auf der 450 Meter langen[2] High Bridge bewerkstelligt wurde. Das Manhattan Valley wurde mit vier parallelen gusseisernen[2] Druckrohrleitungen unterfahren[4] und das Clendening Valley mit einem gemauerten Damm gequert, der Durchlässe für die Straßen aufwies. Im Central Park auf der Höhe der 85. Straße befand sich das Auslauf- und Absetzbecken, das 680 Millionen Liter[2] fasste. Von dort führte eine weitere Leitung unter der Fifth Avenue zum Verteilreservoir Murray Hill, Cronton Reservoir genannt, im Bryant Park an der Stelle, an der heute die New York Public Library steht [5].

Das Wasser floss im Aquädukt allein durch die Gravitation und benötigte vom Croton Lake bis in die Stadt 22 Stunden.

Geschichte[Bearbeiten]

Obwohl Manhattan auf einer Insel liegt, kann das Wasser aus dem Hudson River und dem East River nicht als Trinkwasser genutzt werden, denn beide Gewässer sind salzhaltig. Die wenigen Brunnen und Zisternen auf der Insel reichten bereits Anfangs des 19. Jahrhunderts nicht mehr aus, um den Bedarf der wachsenden Stadt zu decken. Oft sickerten Abwässer in die Brunnen. Immer wieder kam es zu Epidemien von Gelbfieber, Cholera oder Typhus, die zahlreiche Tote forderten. Dadurch wurde auch der Handel stark beeinträchtigt und die Wirtschaft negativ beeinflusst. Der Stadtrat beschloss deshalb ein öffentliches Wasserversorgungssystem einzurichten, dessen Bau 1837 begann. In den folgenden Jahren wurde unter der Leitung von John B. Jervis der Aquädukt gebaut. Das Wasserversorgungssystem konnte am 14. Oktober 1842 feierlich im Beisein des damals amtierenden US-Präsidenten John Tyler, der ehemaligen Präsidenten John Quincy Adams und Martin Van Buren, sowie des Gouverneurs von New York William H. Seward eingeweiht werden.

Auswirkungen der öffentlichen Wasserversorgung[Bearbeiten]

Es wurden öffentliche Badeanstalten errichtet und in die Häuser wohlhabender Bürger wurden Bäder mit fließendem Wasser eingebaut. Allerdings gab es anfangs auch Nebenwirkungen: Die vorher stark frequentierten Brunnen wurden immer seltener benutzt, was zu einem Anstieg des Grundwasserspiegels und damit zur Überflutung von Kellern führte. Dem wurde mit dem Bau von Abwasserkanälen entgegengewirkt. 1852 hatten diese schon eine Gesamtlänge von 238 km.

Neuer Croton Aquädukt[Bearbeiten]

Dem starken Wachstum der Stadt war der Alte Croton Aquädukt schon bald nicht mehr gewachsen, so dass 1895 mit dem Bau eines zweiten Aquäduktes begonnen wurde. Die New-Croton-Talsperre und der New Croton Aqueduct konnten 1906 dem Betrieb übergeben werden. Ihre Kapazität war dreimal so hoch wie die des Vorgängers und stellt noch heute 10 % der New Yorker Wasserversorgung.

Sonstiges[Bearbeiten]

Das Croton Reservoir an der 42. Str. Ecke 5th Avenue
  • Das Reservoir im Central Park wurde bis 1940 benutzt und danach abgerissen. Heute befindet sich dort eine Wiese (The Great Lawn).
  • Das Croton Reservoir in Midtown Manhattan wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts abgerissen. An gleicher Stelle steht heute die New York Public Library.
  • Die High Bridge ist noch erhalten und soll nach einer Renovierung 2009 für Fußgänger zugänglich gemacht werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Croton Aqueduct – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c New York State Parks:Old Croton Aqueduct State Historic Park, abgerufen am 28. Januar 2012
  2. a b c d J. Kroessler, Hudson River Museum:The Old Croton Aqueduct: rural resources meet urban needs
  3. Final Cross-Section of Masonry Conduit, adopted by Jervis, 1837 in Historic American Buildings Survey/Historic American Engineering Record, Section Old Croton Aqueduct, New York, New York County, NY
  4. John B. Jervis:Croton Aqueduct, (Westchester Co., New York). Pipe chamber, Manhattan Valley. Elevation, sections, and details. Rendering
  5. Hydrographic Map, New York, Westchester, and Putnam, Cronton Aqueduct in Theoph Schramke, Description of the New York Croton Aqueduct, New York, 1843.