Daniel Williams (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniel Williams

Williams im Nationaltrikot (2012)

Spielerinformationen
Geburtstag 8. März 1989
Geburtsort KarlsruheDeutschland
Größe 182 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
1992–2004
2004–2008
Karlsruher SC
SC Freiburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2011
2010–2011
2011–2013
2013–
SC Freiburg II
SC Freiburg
TSG 1899 Hoffenheim
FC Reading
60 (4)
14 (0)
45 (1)
25 (2)
Nationalmannschaft2

2011–
Deutschland U-15
USA
3 (0)
12 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. März 2014
2 Stand: 27. März 2013

Daniel (Danny) Williams (* 8. März 1989 in Karlsruhe) ist ein deutsch-amerikanischer Fußballspieler in Diensten des englischen Zweitligisten FC Reading und der US-amerikanischen Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Er wuchs im Karlsruher Stadtteil Hagsfeld auf und begann mit drei Jahren bei den Bambinis des Karlsruher SC.[1] Später wechselte er zum SC Freiburg, mit deren A-Junioren er 2008 die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft mit einem 2:0 über den VfL Wolfsburg gewann.[2] Im Sommer desselben Jahres wechselte er in die Regionalliga-Reserve des SC Freiburg. Der beidfüßige defensive Mittelfeldspieler wurde beim SC auch auf der rechten Abwehrseite und in der Innenverteidigung eingesetzt. In der Regionalliga Süd kam er 60-mal für die zweite Mannschaft des Sportclubs zum Einsatz und erzielte dabei vier Tore. Sein Bundesliga-Debüt gab Williams am 22. Januar 2010 (19. Spieltag) bei der 0:1-Niederlage im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart.

In der Sommerpause 2011 wechselte er zum Ligakonkurrenten TSG 1899 Hoffenheim.[3]

Im Sommer 2013 verließ Williams die TSG und wechselte zum FC Reading in die zweite englische Liga.[4] Beim Premier-League-Absteiger unterschrieb er einen Vierjahresvertrag.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Seine einzigen Länderspieleinsätze für Deutschland absolvierte Williams für die U-15-Nationalmannschaft.[5] Der US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann berief Daniel Williams am 29. September 2011 für zwei Länderspiele gegen die Auswahl Honduras' und Ecuadors erstmals in den Kader der A-Nationalmannschaft der USA.[6] Am 8. Oktober 2011 debütierte Williams in Miami gegen Honduras für die Soccer Boys.[7]

Sonstiges[Bearbeiten]

Williams ist der Sohn eines US-Amerikaners und einer Deutschen. Die Eltern heirateten in der Zeit, als der Vater bei der US-Armee in Heidelberg stationiert war.[5] Williams hat ein Anrecht auf beide Staatsangehörigkeiten, besaß bis September 2011 aber nur einen deutschen Pass.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Daniel Williams: Nicht ohne meine Mutter, http://fudder.de vom 19. März 2010
  2. A-Junioren des SC Freiburg holen die Meisterschaft
  3. Daniel Williams wechselt von Freiburg nach Hoffenheim, abgerufen am 31. August 2011
  4. www.achtzehn99.de: Strobl verlängert bis 2016 – Williams zum FC Reading, abgerufen am 25. Juni 2013
  5. a b c Brian Sciaretta: Williams Emerging at SC Freiburg. In: Yanks-Abroad.com, 10. Februar 2010. Abgerufen am 11. Februar 2010. 
  6. Klinsmann Calls 22 Players for October Friendlies against Honduras and Ecuador, US-Fußballverband 29. September 2011
  7. U.S. MNT Wins 1-0 against Honduras in Miami, US-Fußballverband 8. Oktober 2011