Dave Heineman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dave Heineman (2006)

David Heineman (* 12. Mai 1948 in Falls City, Nebraska) ist ein US-amerikanischer Politiker (Republikanische Partei) und seit dem Jahr 2005 Gouverneur des Bundesstaates Nebraska. Seit 2011 führt er als Nachfolger von Christine Gregoire den Vorsitz der National Governors Association.

Frühe Jahre und politischer Aufstieg[Bearbeiten]

Heineman besuchte nach der Grundschule die US-Militärakademie in West Point, die er 1970 erfolgreich abschloss. Danach diente er fünf Jahre als Offizier in der US Army, wo er es bis zum Captain brachte.

Als Mitglied der Republikanischen Partei war er im Stab des Kongressabgeordneten Hal Daub. Zwischen 1990 und 1994 gehörte er dem Stadtrat von Fremont an; von 1994 bis 2001 war er Finanzminister (Treasurer) von Nebraska. Im Jahr 2001 wurde er Vizegouverneur des Staates unter Gouverneur Mike Johanns.

Gouverneur von Nebraska[Bearbeiten]

Nach Johanns' Berufung zum Agrarminister im Kabinett von US-Präsident George W. Bush übernahm Dave Heineman im Januar 2005 das Gouverneursamt. Am 7. November 2006 wurde er von den Wählern Nebraskas erstmals bestätigt, wobei er mit 73,4 Prozent der Stimmen gegen den Demokraten David Hahn gewann. Zuvor hatte er sich in der republikanischen Primary gegen den Kongressabgeordneten Tom Osborne durchgesetzt. Seine vier Hauptthemen im Wahlkampf waren: Erziehung, wirtschaftliche Entwicklung, eine effiziente Regierung und der Schutz der Familien. Im November 2010 gelang ihm zum zweiten Mal die Wiederwahl: Diesmal setzte er sich mit einem Stimmenanteil von 74,3 Prozent gegen Mike Meister durch. Sein Vizegouverneur war von 2005 bis zu dessen Rücktritt im Jahr 2013 Rick Sheehy.

Dave Heineman ist mit Sally Ganem verheiratet. Gemeinsam haben sie einen Sohn.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dave Heineman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien