David Grace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Grace
David Grace
Geburtstag 5. Mai 1985
Nationalität EnglandEngland England
Profi seit 2008
Preisgeld 10.200 £
2.200 €[1]
Höchstes Break 139[1]
Century Breaks 6[1]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege
Minor-Turniersiege
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 69 (September 2012)[2]
Aktueller WRL-Platz 102 (Stand: 24. November 2014)

David Grace (* 5. Mai 1985) ist ein englischer Snookerspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Bereits in seiner Jugend war Grace erfolgreich und wurde 2003 U19-Meister Englands. Später war er auch zweifacher englischer Amateurmeister.

Durch seinen Sieg bei der EBSA Europameisterschaft 2008 konnte er sich für die Snooker Main Tour qualifizieren. Seine Debütsaison 2008/09 verlief jedoch nicht sonderlich erfolgreich. Sein bestes Resultat waren zwei Siege in der Qualifikation für den Grand Prix, bevor er in der Runde der letzten 64 Liang Wenbo unterlag. Ansonsten verlor er jedoch bei allen Qualifikationen für Ranglistenturniere sein erstes Spiel, sodass er die Profitour wieder verlassen musste.

Dafür gewann er bei den World Games 2009 in Kaohsiung die Silbermedaille, nachdem er im Finale Ex-Vizeweltmeister Nigel Bond unterlag. Er schaffte die Rückkehr auf die Main Tour, indem er sich beim ersten Event der Q School 2011 durchsetzte. Seine zweite Profi-Saison verlief durchaus erfolgreicher, zu den Höhepunkten zählte das Vordringen ins Achtelfinale bei zwei Turnieren der Players Tour Championship (PTC 10 und PTC 12).

Erfolge als Amateur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Profil von David Grace bei CueTracker (Stand: 27. Dezember 2012)
  2. Issued after the Shanghai Masters 2012 (PDF; 114 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 24. September 2012. Abgerufen am 8. Januar 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: David Grace – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien