Kyren Wilson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyren Wilson
Geburtstag 23. Dezember 1991
Geburtsort Northamptonshire, England
Nationalität EnglandEngland England
Profi 2010/11, 2013–
Preisgeld 18.735 £
4.800 €
750 A$[1]
Höchstes Break 137[1] (PTC3, 2011)
Century Breaks 18[1]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege
Minor-Turniersiege
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 72 (Mai–Juni 2011)[2]
Aktueller WRL-Platz 67 (Stand: 30. Juni 2014)

Kyren Wilson (* 23. Dezember 1991 in Northamptonshire) ist ein englischer Snookerspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Wilsons größte Erfolge im Juniorenbereich waren Siege bei der U18 Silver Waistcoat Tour in den Jahren 2005 und 2006. Sein erstes Maximum Break erzielte er 2009.

2007/08 bis 2009/10 nahm Wilson jeweils an der Pontin’s International Open Series (PIOS), der damaligen Qualifikations-Turnierserie für die Snooker Main Tour, teil. Nachdem er in den ersten beiden Spielzeiten nur Platz 57 bzw. 45 belegt hatte, gewann er in seiner dritten PIOS-Saison das sechste der acht Turniere (6:4 gegen Liam Highfield), so dass er sich am Ende als fünfter der Gesamtrangliste für die Main Tour der Saison 2010/11 qualifiziert hatte.[3]

Mangels guter Ergebnisse verlor er seinen Profistatus jedoch direkt nach seiner Debütsaison wieder. Seine besten Ergebnisse erzielte er bei der PTC-Serie 2010/11 mit dem zweimaligen Erreichen der Runde der Letzten 32. Bei vollwertigen Ranglistenturnieren kam er nicht über die Runde der Letzten 64 hinaus. Eine direkte Wiederqualifizierung über die Q School gelang ihm nicht.

In der Saison 2011/12 nahm er – nun wieder als Amateur – an allen 12 Turnieren der PTC-Serie teil. Mit Siegen über die Profis Ben Woollaston, Tian Pengfei, Michael Holt und Joe Perry erreichte er das Viertelfinale der Kay Suzanne Memorial Trophy 2011 (PTC 7). Bei den übrigen Turnieren kam er jedoch nie über die Runde der Letzten 64 hinaus. Am Ende belegte er als zweitbester Amateur nach Craig Steadman Platz 72 der PTC-Order of Merit.[4]

Um sich für die Snooker-Saison 2012/13 zu qualifizieren, meldete sich Wilson erneut bei den Turnieren der Q School an. Nach seinem Erstrundensieg beim ersten Event verlor er im Achtelfinale gegen den späteren Sieger Chen Zhe. Bei den folgenden beiden Events verlor er jeweils sein Auftaktmatch.

Persönliches[Bearbeiten]

Wilson lebt in Kettering.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Profil von Kyren Wilson bei CueTracker (Stand: 22. Juli 2013)
  2. Weltrangliste nach World Championship 2011 (PDF; 29 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 4. Mai 2011.
  3. 2009–10 PIOS Rankings. Global Snooker. Abgerufen am 12. Mai 2012.
  4. PTC-Order of Merit (auf snooker.org)

Weblinks[Bearbeiten]