Denise Crosby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denise Crosby (2003)

Denise Michelle Crosby (* 24. November 1957 in Hollywood, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Crosby ist die Enkelin von Bing Crosby. Von 1983 bis 1990 war sie mit dem Regisseur und Schauspieler Geoffrey Edwards verheiratet. Sie ist seit 1995 in zweiter Ehe mit Ken Sylk verheiratet und hat einen Sohn (* 17. Juni 1998).

Ab 1979 hatte sie kleinere Nebenrollen in Filmproduktionen wie Zehn – Die Traumfrau (1979) und Nur 48 Stunden (1982). International bekannt wurde sie, als sie 1986 die Rolle der Tasha Yar in der Star Trek-Fernsehserie Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert erhielt.

Noch während der ersten Staffel verließ sie die Serie wieder; ihr Charakter starb in der 23. Episode (Skin of Evil) den Serientod. Im weiteren Verlauf der Serie kehrte sie in mehreren Gastauftritten als Tasha Yar bzw. deren Tochter Sela in die Serie zurück.

Nach ihrem Ausstieg bei Star Trek war Crosby nach einer Hauptrolle in dem Horrorfilm Friedhof der Kuscheltiere nur noch vereinzelt in Nebenrollen (u.a. Deep Impact, 1998) in Kinoproduktionen zu sehen. Des Weiteren hatte sie zahlreiche Gastauftritte in mehreren Fernsehserien wie 1994 in drei Folgen der Serie Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark oder zuletzt in The Walking Dead (2014).

1997 produzierte Denise Crosby den Dokumentarfilm Trekkies, der das Phänomen Star Trek und einige seiner enthusiastischen Fans porträtierte. Im Sommer 2004 erschien eine Fortsetzung unter dem Titel Trekkies 2, die bei einer Vorab-Vorführung auf einem Filmfestival in den USA einen Preis gewonnen hat.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Denise Crosby – Sammlung von Bildern