Ray Donovan (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Ray Donovan
Originaltitel Ray Donovan
Ray Donovan Logo.jpg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2013
Produktions-
unternehmen
The Mark Gordon Company
Länge 45–60 Minuten
Episoden 14+ in 2 Staffeln
Genre Drama
Produktion Allen Coulter
Idee Ann Biderman
Musik Marcelo Zarvos
Erstausstrahlung 30. Juni 2013 (USA) auf Showtime
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
10. Februar 2014 auf FOX
Besetzung
Synchronisation
Episodenliste

Ray Donovan ist eine US-amerikanische Fernsehserie mit Liev Schreiber in der Hauptrolle. Sie wird von der The Mark Gordon Company für den Fernsehsender Showtime produziert. Die Serie handelt von Ray Donovan, der sich mit den Problemen der Elite von Los Angeles beschäftigt und versucht, diese bestmöglich zu lösen. Dies gelingt ihm allerdings nur bei den Problemen seiner Klienten, nicht bei seinen eigenen.

Die Serie startete am 30. Juni 2013 auf Showtime und wurde zum bis dato besten Serienstart der Sendergeschichte. Nach der dritten ausgestrahlten Folge wurde sie daher um eine zweite Staffel verlängert, die seit dem 13. Juli 2014 ausgestrahlt wird.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Der aus South Boston stammende Ray Donovan arbeitet als sogenannter „Fixer“ bei der Firma Goldman & Drexler. Diese Kanzlei repräsentiert die Reichen und Berühmten von Los Angeles. Donovans Aufgabe ist es, deren Probleme diskret und unter Geheimhaltung zu lösen.

Sein Leben jedoch ändert sich, als sein Vater Mickey Donovan frühzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird. Mickey sinnt auf Rache an Ray, da dieser ihn ins Gefängnis brachte.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entsteht unter der Dialogregie von Ulrich Johannson durch die Synchronfirma Cinephon Synchron GmbH in Berlin.[2]

Hauptbesetzung[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Hauptrolle
(Folge)
Synchronsprecher[2]
Liev Schreiber Raymond „Ray“ Donovan 1.01– Leon Boden
Paula Malcomson Abby Donovan 1.01– Antje von der Ahe
Jon Voight Mickey Donovan 1.01– Bodo Wolf
Eddie Marsan Terrence „Terry“ Donovan 1.01– Lutz Schnell
Dash Mihok Brandon „Bunchy“ Donovan 1.01– Rainer Fritzsche
Steven Bauer Avi 1.01– Jörg Hengstler
Katherine Moennig Lena 1.01– Victoria Sturm
Pooch Hall Daryll 1.01– Tim Knauer
Kerris Dorsey Bridget Donovan 1.01– Friedel Morgenstern
Devon Bagby Conor Donovan 1.01– Sebastian Fitzner

Nebenbesetzung[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Nebenrollerolle
(Folge)
Synchronsprecher[2]
Peter Jacobson Lee Drexler 1.01– Gerald Schaale
Ambyr Childers Ashley Rucker 1.01– Annina Braunmiller
Denise Crosby Deb 1.01– Marina Krogull
Josh Pais Stu Feldman 1.01– Peter Flechtner
Austin Nichols Tommy Wheeler 1.01–1.03 Christoph Banken
Johnathon Schaech Sean Stevens 1.01–
Michael McGrady Frank 1.01–
William Stanford Davis Potato Pie 1.01–
Elliott Gould Ezra Goldman 1.01– Roland Hemmo
Frank Whaley Van Miller 1.03–

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die Serie ist eine Eigenproduktion des Senders Showtime, welche in Zusammenarbeit mit der The Mark Gordon Company entwickelt wurde. Als Executive Producer fungieren Ann Biderman, Mark Gordon und Bryan Zuriff.[3]

Im November 2011 wurde Liev Schreiber für die Pilotfolge verpflichtet.[3] Im Januar 2012 wurde bekannt, dass Paula Malcomson die Rolle von Donovans Ehefrau übernehmen wird.[4] Mitte Februar stießen dann noch Jon Voight und Elliott Gould zur Besetzung der Pilotfolge[5] und Anfang März Steven Bauer und Devon Bagby.[6]

Die erste Folge der Serie wurde am 30. Juni 2013 nach der achten Staffelpremiere von Dexter gesendet.[7] Die Folge stellte mit 1,35 Millionen Zuschauer, was zu einem Zielgruppen-Rating von 0,5 führte,[8] einen neuen Rekord für den Auftakt einer Originalserie des Senders auf. Vorher hatte die Serienpremiere von Homeland im Oktober 2010 diesen inne.[9] Auf Grund dessen, dass die Einschaltquoten von der ersten zur zweiten Folge noch stiegen und die der dritten Folge auch über der der Ersten lagen, verlängerte Showtime die Serie nach der dritten ausgestrahlten Folge um eine zwölf Folgen umfassende zweite Staffel,[1] deren Ausstrahlung am 13. Juli 2014 begann.[10]

Die Ausstrahlungsrechte für den deutschsprachigen Raum hat sich der Bezahlfernsehsender FOX gesichert,[11] der die erste Staffel vom 10. Februar bis zum 28. April 2014 zeigte.[12] Im frei empfangbaren Fernsehen soll die Serie ab Herbst 2014 im ZDF zu sehen sein.[13]

Episodenliste[Bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (D) Regie Drehbuch Quoten
(USA)[14]
1  1  Vater unser The Bag or the Bat 30. Juni 2013 10. Feb. 2014 Allen Coulter Ann Biderman 1,35 Mio.
2  2  Ein Mund ist ein Mund A Mouth Is a Mouth 7. Juli 2013 17. Feb. 2014 Allen Coulter Ann Biderman 1,56 Mio.
3  3  Laut und schwarz Twerk 14. Juli 2013 24. Feb. 2014 Greg Yaitanes Ron Nyswaner 1,45 Mio.
4  4  Der schwarze Cadillac Black Cadillac 28. Juli 2013 3. Mär. 2014 John Dahl David Hollander 1,52 Mio.
5  5  Wer den Stock hat The Golem 28. Juli 2013 10. Mär. 2014 Dan Attias Sean Conway 1,46 Mio.
6  6  Samenraub Housewarming 4. Aug. 2013 17. Mär. 2014 Michael Uppendahl Brett Johnson 1,45 Mio.
7  7  Zurück in Boston New Birthday 11. Aug. 2013 24. Mär. 2014 Lesli Linka Glatter David Hollander 1,44 Mio.
8  8  Bridget Bridget 18. Aug. 2013 31. Mär. 2014 Guy Ferland Ann Biderman 1,45 Mio.
9  9  Ein Grab in der Wüste Road Trip 25. Aug. 2013 7. Apr. 2014 Jeremy Podeswa Brett Johnson 1,33 Mio.
10  10  Das Gespenst am Ring Fite Nite 8. Sep. 2013 14. Apr. 2014 Tucker Gates Sean Conway 1,25 Mio.
11  11  Pures Gold Bucky F… Dent 15. Sep. 2013 21. Apr. 2014 Dan Minahan Ron Nyswaner 1,41 Mio.
12  12  Du bist der Wolf Same Exactly 22. Sep. 2013 28. Apr. 2014 Michael Apted Ann Biderman 1,41 Mio.

Staffel 2[Bearbeiten]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutsch­sprachiger Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (—) Regie Drehbuch Quoten
(USA)[15]
13  1  Yo Soy Captain 13. Juli 2014 Tucker Gates Ann Biderman 1,22 Mio.
14  2  Uber Ray 20. Juli 2014 Michael Uppendahl Ann Biderman & David Hollander
15  3  Gem and Loan
16  4  S U C K
17  5  Irish Spring
18  6  Viagra
19  7  Walk This Way
20  8  Sunny

Rezeption[Bearbeiten]

Axel Schmitt von Serienjunkies.de schrieb, dass „Showtime […] mit Ray Donovan ein solides Dramaprodukt ab[liefere], das sich jedoch in der Auftaktepisode einige Fragen nach Logik, Linearität und Realismus gefallen lassen muss“. Teilweise würde die Serie „auf dramaturgischer Seite [die] Charakterzeichnung und Figurenkonstellation sowie auf technischer Seite zudem die Bildkomposition an das Vorbild aller modernen Dramaserien The Sopranos“ erinnern.[16]

Bei den Critics’ Choice Television Awards 2013 wurde die Serie neben fünf weiteren Serien in der Kategorie Vielversprechendste neue Serie ausgezeichnet.[17] Jon Voight gewann für seine Darstellung des Mickey Donovan 2014 den Golden Globe Award als bester Nebendarsteller – Serie, Mini-Serie oder TV-Film. Eine weitere Nominierung erhielt Voight 2014 bei den Critics’ Choice Television Awards als bester Nebendarsteller in einer Dramaserie.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Lenka Hladikova: Ray Donovan: Showtime verlängert die neue Serie für 2. Staffel. In: Serienjunkies.de. 16. Juli 2013. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  2. a b c Ray Donovan in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 16. Februar 2014.
  3. a b Bernd Michael Krannich: Ray Donovan: Filmdarsteller Liev Schreiber mit Titelrolle in Showtime-Pilot. In: Serienjunkies.de. 30. November 2011. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  4. Bernd Michael Krannich: Ray Donovan: Paula Malcomson wird Liev Schreibers Frau. In: Serienjunkies.de. 25. Januar 2012. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  5. Rainer Idesheim: Ray Donovan: Jon Voight und Elliott Gould gehen zu Showtime-Pilot. In: Serienjunkies.de. 13. Februar 2012. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  6. Adam Arndt: Ray Donovan: Steven Bauer und Devon Bagby für Showtime-Pilot verpflichtet. In: Serienjunkies.de. 9. März 2012. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  7. Lenka Hladikova: Play By Day: Die neue Serie Ray Donovan feiert Premiere bei Showtime. In: Serienjunkies.de. 30. Juni 2013. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  8. Amanda Kondolojy: Sunday Cable Ratings: 'BET Awards' Wins Night + 'True Blood', 'Dexter', 'Keeping Up With the Kardashians', 'Falling Skies' & More. In: TVbythenumbers.com. 2. Juli 2013. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  9. Riema Al-Khatib: Ray Donovan: Quoten-Rekord für Showtime. In: serienjunkies.de. 2. Juli 2013. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  10. Alan Sepinwall: Showtime to premiere 'Ray Donovan' & 'Masters of Sex' in July. In: hitflix.com. 19. März 2014. Abgerufen am 27. Mai 2014.
  11. Bernd Michael Krannich: Ray Donovan: Fox sichert sich die deutschen Pay-TV-Rechte. In: Serienjunkies.de. 4. Oktober 2013. Abgerufen am 4. Oktober 2013.
  12. Bernd Michael Krannich: Ray Donovan: Fox zeigt Deutschlandpremiere hinter Walking Dead. In: Serienjunkies.de. 13. Dezember 2013. Abgerufen am 13. Dezember 2013.
  13. Adam Arndt: Ray Donovan: ZDF kündigt Free-TV-Premiere für Herbst an. In: Serienjunkies.de. 21. März 2014. Abgerufen am 21. März 2014.
  14. Ray Donovan: Season One Ratings. In: TVSeriesFinale.com. 25. September 2013. Abgerufen am 28. Juni 2014.
  15. Ray Donovan: Season Two Ratings. In: TVSeriesFinale.com. 16. Juli 2014. Abgerufen am 20. Juli 2014.
  16. Axel Schmitt: Review Ray Donovan 1x01: The Bag or the Bat. In: Serienjunkies.de. 1. Juli 2013. Abgerufen am 24. Juli 2013.
  17. Nellie Andreeva: Critics’ Choice TV Awards Name Top New Series, Sets Bob Newhart For Icon Honor. In: Deadline.com. 3. Juni 2013. Abgerufen am 24. Juli 2013.