Dezisor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Begriff Dezisor (hebräisch: „Posek" פוסק, Pl. Poskim, פוסקים“) wird ein jüdischer Gelehrter bezeichnet, der den Talmud studiert hat und bindende Entscheidungen (Pessakim) bei der Auslegung von religiösen Gesetzen treffen kann, die die jüdisch-orthodoxe Lebensführung (Halacha) betreffen.

Ein Dezisor legt seine Gesetzesinterpretation entweder schriftlich nieder, wie es z. B. in der Mischne Tora des Maimonides exemplarisch der Fall ist, oder formuliert verbindliche Aussagen zu Einzelfragen, die sogenannten Responsen. Eine Vielzahl von Rabbinern und Gelehrten des Mittelalters und der frühen Neuzeit führte diesen Ehrentitel.

Jeder orthodoxe Rabbiner wird so ausgebildet, dass er dezisorische Funktionen im Rahmen seiner Gemeinde wahrnehmen kann.

Angewandt wird der Begriff auf die rabbinischen Autoritäten vom Abschluss des Talmud bis in die Gegenwart, und zwar mit folgender Einteilung:

Weblinks[Bearbeiten]