Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia (1988)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia
Originaltitel The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch & the Wardrobe
Produktionsland Vereinigtes Königreich
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1988
Länge 171 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Marilyn Fox
Drehbuch Alan Seymour,
C. S. Lewis (Roman)
Produktion Paul Stone
Musik Geoffrey Burgon
Kamera Chris Townsend,
John Mason
Schnitt Stephen Newnham
Besetzung

Die britische Miniserie Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia aus dem Jahr 1988 ist die erste Realverfilmung des ursprünglich ersten Romans der Fantasyserie Die Chroniken von Narnia von C. S. Lewis.

Handlung[Bearbeiten]

Aufbau[Bearbeiten]

Der Film ist in sechs Episoden zu je etwa 25–30 Minuten unterteilt:

  1. Lucys Abenteuer im Kleiderschrank
  2. Edmund und die falsche Königin
  3. Edmund im Banne der Weißen Hexe
  4. Aslan bricht das Eis
  5. Aslan im Kampf gegen die Weiße Hexe
  6. Aslans Sieg über das Böse

Handlung[Bearbeiten]

London im August 1940: Die vier Geschwister Peter, Susan, Edmund und Lucy Pevensie werden zum Schutz vor Bombenangriffen während des Zweiten Weltkrieges zu Professor Digory Kirke, einem exzentrischen Einzelgänger, aufs Land geschickt. Hier finden sie durch die Tür eines magischen Kleiderschranks den Zugang zu Narnia, einer geheimnisvollen Welt, in der es seit 100 Jahren Winter gibt.

Dafür herrscht die Weiße Hexe Jadis, die dem rechtmäßigen König von Narnia, dem Löwen Aslan, die Herrschaft streitig macht. Mit Hilfe der Biber und anderer Narnianer gelingt es Peter, Susan und Lucy nicht nur, ihren durch die Weiße Hexe verzauberten Bruder Edmund zu befreien, sondern auch Aslan auf den Thron Narnias zu verhelfen. Auch sie selbst werden Großkönige von Narnia, die erst Jahre später den Rückweg in ihre eigene Welt finden.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia hält sich sehr detailliert an die Buchvorlage von Lewis, und vermeidet großteils freie Interpretationen.

Während die Außenaufnahmen im Hawkstone Park in Weston-under-Redcastle (Shropshire) gedreht wurden, entstanden die Innenaufnahmen in einem schottischen Studio. Das Schloss der Weißen Hexe und das Schloss Cair Paravel sind, obwohl in der Geschichte zwei verschiedene Schauplätze, in der Realität ein und dasselbe: Manorbier Castle in Pembrokeshire.

Die Serie wurde zuletzt im Winter 1993/1994 vom ZDF ausgestrahlt.

Synchronsprecher[Bearbeiten]

Viele der Narnia-Synchronsprecher haben auch bei den Simpsons gesprochen.

Dagmar Heller hat in der Neuverfilmung von 2005 (siehe unten) Frau Biber die Stimme geliehen, Claudia Lössl hat Mrs. Pevensie gesprochen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film wurde 1989 viermal für den British Academy Television Award nominiert, und gewann eine Trophäe:

  • Beste Beleuchtung (Auszeichnung)
  • Bester Kinderfilm (Nominierung)
  • Bestes Kostümdesign (Nominierung)
  • Beste Maske (Nominierung)

Außerdem war der Film für den Emmy in der Kategorie Bester Kinderfilm nominiert.

Neuverfilmung[Bearbeiten]

Der Film wurde 2005 unter gleichem Titel Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia neu verfilmt; mit Georgie Henley (Lucy), Skandar Keynes (Edmund), William Moseley (Peter) und Anna Popplewell (Susan).

Weblinks[Bearbeiten]