DirectX Video Acceleration

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Seiten DirectX und DirectX Video Acceleration überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Hamburger 13:57, 4. Jan. 2012 (CET)

DirectX Video Acceleration (DXVA) ist eine von Microsoft entwickelte API für Microsoft Windows und Xbox 360, mit der es ermöglicht wird, das Videodekodieren per Hardware zu beschleunigen, indem unter anderem der Zugriff auf die Grafikkarte beziehungsweise auf die GPU ermöglicht wird. Die Version DXVA 1.0 wurde mit Windows 2000 eingeführt und ist auch für Windows 98 und spätere Platformen verfügbar, die Version DXVA 2.0 wurde mit Microsoft Windows Vista eingeführt und in die Media Foundation integriert.

Softwareunterstützung[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://wiki.videolan.org/VLC_DxVA2
  2. http://www.freemake.com/free_video_converter/
  3. http://www.xbmc.org