Dominique Rodgers-Cromartie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dominique Rodgers-Cromartie
Dominique Rodgers-Cromartie.JPG
Rodgers-Cromartie (2008)
New York GiantsNr. 21
Cornerback
Geburtsdatum: 7. April 1986
Geburtsort: Bradenton, Florida
Größe: 1,88 m Gewicht: 84 kg
NFL-Debüt
2008 für die Arizona Cardinals
Karriere
College: Tennessee State
NFL Draft: 2008 / Runde: 1 / Pick: 16
 Teams:
Momentaner Status: Aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL Saison 2013)
Tackles     246
Sacks     1
Interceptions     19
Erzwungene Fumbles     3
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Dominique Reshard Rodgers-Cromartie (* 7. April 1986 in Bradenton, Florida) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Cornerbacks. Er spielt für die New York Giants in der National Football League (NFL). College Football spielte Rodgers-Cromartie an der Tennessee State University.

Er ist ein Cousin von Antonio Cromartie, der als Cornerback bei den New York Jets ebenfalls in der NFL spielt.

Jugend[Bearbeiten]

Rodgers-Cromartie wurde mit einer defekten Niere geboren, die ihm mit acht Jahren entfernt wurde.[1] Seine Sportkarriere behinderte dies allerdings nicht. High-School-Football spielte Rodgers-Cromartie an der Lakewood Ranch High School als Defensive Back und Wide Receiver, zudem war er als Sprinter im Leichtathletikteam aktiv.

College[Bearbeiten]

Obwohl er im College nur in der Division I-AA spielte, überzeugte er sowohl im Senior Bowl als auch während der NFL Combine und wurde in der NFL Draft 2008 in der ersten Runde, als 16. Spieler insgesamt, von den Arizona Cardinals ausgewählt. Dort unterzeichnete er einen 5-Jahres-Vertrag mit einem Gesamtvolumen von 15,1 Millionen US-Dollar.[2]

NFL[Bearbeiten]

Zunächst als Nickelback eingesetzt, avancierte er ab dem neunten Spieltag zu einem der beidem Stamm-Cornerbacks. Nachdem ihm im Spiel gegen die Seattle Seahawks in Woche elf seine ersten beiden Interceptions gelangen, erzielte er in Woche 14, gegen die St. Louis Rams, einen spielentscheidenden Interception-Return-Touchdown. Dabei trug er den Ball über 99 Yards in die gegnerische Endzone.

In den Play-offs erzielte er zwei weitere Interceptions und erreichte mit den Cardinals den Super Bowl.

In seiner zweiten NFL-Saison wurde er in den Pro Bowl gewählt, konnte am Spiel jedoch auf Grund einer Verletzung nicht teilnehmen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Los Angeles Times - Rodgers-Cromartie a top NFL draft prospect despite having one kidney
  2. Rodgers-Cromartie is a singular sensation

Weblinks[Bearbeiten]