Donna Edwards

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donna Edwards (2009)

Donna F. Edwards (* 28. Juni 1958 in Yanceyville, Caswell County, North Carolina) ist eine US-amerikanische Politikerin. Seit 2008 vertritt sie den Bundesstaat Maryland im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Donna Edwards besuchte die Wake Forest University in North Carolina. Nach einem Jurastudium am Franklin Pierce Law Center in Concord (New Hampshire) und ihrer Zulassung als Rechtsanwältin begann sie in diesem Beruf zu arbeiten. In den 1980er Jahren war sie für den späteren Kongressabgeordneten Albert Wynn tätig, der damals im Abgeordnetenhaus von Maryland saß. Später war sie Mitbegründerin und Leiterin einer Vereinigung gegen häusliche Gewalt. Sie fungierte auch als Direktorin des Center for a New Democracy und der Arca Foundation. Politisch schloss sich Edwards der Demokratischen Partei an. Im Jahr 2008 setzte sie sich in der Primary zu den anstehenden Kongresswahlen gegen Albert Wynn durch, der dann vorzeitig sein Mandat niederlegte.

Nach Wynns Rücktritt wurde Donna Edwards bei der fälligen Nachwahl für den vierten Sitz von Maryland als dessen Nachfolgerin in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo sie am 17. Juni 2008 ihr neues Mandat antrat. Da sie seither jeweils bestätigt wurde, kann sie ihr Mandat bis heute ausüben. Edwards ist Mitglied im Ethikausschuss, im Ausschuss für Wissenschaft, Raumfahrt und Technologie und im Ausschuss für Verkehr und Infrastruktur sowie in insgesamt fünf Unterausschüssen. Am 27. April 2009 machte sie Schlagzeilen, als sie vor der sudanesischen Botschaft in Washington gegen die Politik des Sudan in der Region Darfur demonstrierte und verhaftet wurde.

Bei den Kongresswahlen 2012 setzte sich Edwards mit 77:21 Prozent der Stimmen gegen die Republikanerin Faith Loudon durch.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CNN Election Center: U.S. House: Maryland District 4

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Donna Edwards – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien