Dutch Ruppersberger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dutch Ruppersberger

Charles Albert „Dutch” Ruppersberger (* 31. Januar 1946 in Baltimore, Maryland) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2003 vertritt er den Bundesstaat Maryland im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Dutch Ruppersberger besuchte das Baltimore City College und studierte danach an der University of Maryland in College Park. Nach einem anschließenden Jurastudium an der University of Baltimore School of Law und seiner 1970 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in diesem Beruf zu arbeiten. Zwischen 1972 und 1980 war er als Staatsanwalt tätig. Gleichzeitig schlug er als Mitglied der Demokratischen Partei eine politische Laufbahn ein. Zwischen 1985 und 1994 gehörte Ruppersberger dem Kreisrat im Baltimore County an; von 1994 bis 2002 war er dort Landrat (County Executive). In den Jahren 1996 und 2000 nahm er als Delegierter an den jeweiligen Democratic National Conventions teil.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2002 wurde Ruppersberger im zweiten Wahlbezirk von Maryland in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 1993 die Nachfolge von Robert L. Ehrlich antrat. Nach bisher vier Wiederwahlen kann er sein Mandat im Kongress bis heute ausüben. Im Jahr 2010 erreichte er bei seiner Wiederwahl 64,21 % der Wählerstimmen. Ruppersberger ist Mitglied im Streitkräfteausschuss und im Geheimdienstausschuss sowie in zwei Unterausschüssen. In seine Zeit als Kongressabgeordneter fielen der Irakkrieg und der Militäreinsatz in Afghanistan. Bei den Kongresswahlen 2012 setzte sich Ruppersberger mit 65:31 Prozent der Stimmen gegen die Republikanerin Nancy Jacobs durch.[1]

Ruppersberger ist verheiratet und hat zwei Kinder; die Familie lebt in Cockeysville.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CNN Election Center: U.S. House: Maryland District 2

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dutch Ruppersberger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien