Etrurien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Etrurien.

Etrurien, lateinisch Etruria, ist eine antike Landschaft in Mittelitalien. Sie umfasste die Toskana, den nördlichen Teil des heutigen Latium und Teile Umbriens.

Etrurien wird gleichgesetzt mit dem Kerngebiet der Etrusker. Als solches war es eines der maßgebenden Länder im Mittelmeerraum, bis es im 3. Jahrhundert v. Chr. an die römische Republik fiel.

Nach der französischen Eroberung der Toskana 1799 wurde eine "etrurische Republik" ausgerufen, 1801 das Königreich Etrurien unter einer bis dahin in Parma regierenden Seitenlinie der Bourbonen gebildet. 1807 wurde dieser französische Satellitenstaat direkt an Frankreich angeschlossen.

Wichtige Städte in Etrurien waren oder sind:

  • Aritim - (lat. Arretium) - (Arezzo)
  • Clevsin, Chamars - (lat. Clusium) - (Chiusi)
  • Curtun - (lat. Cortona) - (Cortona)
  • Kaikna - (lat. Caecina) -(Cecina)
  • Kisra - (lat. Caere) -(Cerveteri)
  • Manthva - (lat. Mantua) - (Mantua)
  • Kainua - (lat. Misa?) - (Marzabotto) (bis zum Fund einer etruskischen Vase 2006 wurde Misa als etruskischer Name vermutet)
  • Mutna - (lat. Mutina) - (Modena)
  • Perusna - (lat. Perusia) - (Perugia)
  • Pupluna, Fufluna - (lat. Populonia)
  • Rusel - (lat. Rusellae) - (Roselle)
  • Tarchna - (lat. Tarquinii) - (Tarquinia)
  • Tlamu - (lat. Telamon) - (Talamone)
  • Velathri - (lat. Volaterrae) - (Volterra)
  • Velzna - (lat. Felsina, dann Bononia) - (Bologna)
  • Velzna - (lat. Volsinii, novi) - (Bolsena)
  • Velzna - (lat. Volsinii, veteres) - (Orvieto) (Namenszuordnung nicht gesichert)
  • Vetluna - (lat. Vetulonia)
  • Veio - (lat. Veii)
  • Velch - (lat. Vulci)

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Etrurien – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen