Flamingo Road (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Flamingo Road
Originaltitel Flamingo Road
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1980–1982
Länge 45 Minuten
Episoden 39 in 2 Staffeln
Genre Drama, Seifenoper
Produktion
Idee Rita Lakin
Musik Gerald Fried
Erstausstrahlung 6. Januar 1981 (USA) auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
15. Dezember 1987 auf ARD
Besetzung

Hauptdarsteller:

Nebendarsteller:

Flamingo Road ist eine US-amerikanische Seifenoper der 1980er Jahre, die vom Sender NBC produziert wurde. Der Pilotfilm wurde am 12. Mai 1980 in den USA ausgestrahlt, die Serie startete im Januar 1981. NBC erhoffte sich mit Flamingo Road einen ähnlichen Erfolg wie ihn CBS mit Dallas und Knots Landing verbuchen konnte. Ein derartiger Erfolg war der Serie jedoch nicht beschieden. Was bleibt, ist ein Hauch von Kult (- immerhin stand ein Freudenhaus im Mittelpunkt und die "Madam" war eine Sympathieträgerin.) Die kurz darauf im US- Fernsehen gestarteten Fernsehserien Falcon Crest (ebenfalls bei CBS) und Der Denver-Clan (bei ABC) waren bedeutend langlebiger und fanden ein größeres Publikum.

Flamingo Road basierte auf einem Spielfilm von 1949 mit Joan Crawford in der Hauptrolle, nach einem Buch von Robert Wilder. Wie in den anderen Seifenopern ging es auch hier um Macht, Intrigen und Sex. Das Geschehen spielte in der fiktiven Stadt Truro in Florida. In Deutschland wurde die Serie, als „Sommerpause-Füller“ für Dallas, Dienstagabend von der ARD ausgestrahlt. Spätere Wiederholungen folgten auf den dritten Programmen.

Trivia[Bearbeiten]

  • Mit der Rolle der Constance Weldon Carlyle, die ihr eine Golden Globe-Nominierung einbrachte, gelang Morgan Fairchild der Durchbruch. Zuvor hatte sie eine Nebenrolle als Jenna Wade in Dallas. In den nachfolgenden Jahren wirkte sie in Seifenopern wie Falcon Crest und in der Rolle der Racine in Karussell der Puppen mit.
  • Im Pilotfilm zur Serie wurde die Rolle des Zeitungsverleger Elmo Tyson noch von Mason Adams dargestellt. Daneben spielten noch Melba Moore, Norm Alden und Dianne Kay, die später in der Serie nicht mehr vorkamen.
  • David Selby spielte Michael Tyrone, bevor er 1982 die Hauptrolle des Richard Channing in der Serie Falcon Crest übernahm.
  • Mark Harmon der Fielding Carlyle verkörpert, ist mittlerweile einer der Hauptdarsteller der Serie Navy CIS.
  • Viele der Darsteller, wie John Beck oder Kevin McCarthy spielten in anderen Serien wie Dallas und Der Denver-Clan.

Weblinks[Bearbeiten]