Floella Benjamin, Baroness Benjamin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Floella Karen Yunies Benjamin, Baroness Benjamin OBE, DL[1] (* 23. September 1949[2] in Pointe-à-Pierre, Trinidad) ist eine britische Schauspielerin, Autorin, Fernsehmoderatorin, Geschäftsfrau und Politikerin (Liberal Democrats). Am 28. Oktober 2010 wurde sie mit dem Titel Baroness Benjamin, of Beckenham in the County of Kent als Life Peer ins House of Lords eingeführt.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Familie und Theater[Bearbeiten]

Benjamin wurde als Floella Benjamiyn (Geburtsname) auf der Insel Trinidad als eines von sechs Kindern geboren.[3] Sie hatte drei Brüder und zwei Schwestern.[4] Ihr Vater, ursprünglich Polizeibeamter und ein begeisterter Musiker, verließ mit seiner Frau Trinidad und kam nach Großbritannien, wo er, wie bereits zuvor, als Jazz-Saxophonist tätig war. Er ließ sich in Beckenham, South London, nieder.[3][4] Die sechs Kinder blieben zunächst in der Obhut von Freunden der Familie auf Trinidad zurück.[4] 1960 kam Floella Benjamin mit ihren Geschwistern nach Großbritannien.[4] Sie besuchte die Rosemead Preparatory School. Sie verließ früh die Schule und arbeitete zwei Jahre als Angestellte in einer Bank.[3] Für die A-levels besuchte sie eine Abendschule. 1973 bewarb sie auf eine Anzeige, in der Sänger und Tänzer für eine Tournee-Produktion des Musicals Hair gesucht wurden.[3][4] Bei dieser Produktion lernte sie auch ihren späteren Ehemann Keith Taylor kennen, der als Inspizient tätig war.

Auf der Bühne erschien sie in der Folgezeit im Londoner West End in den Musicals Hair, Jesus Christ Superstar, in der musikalischen Komödie The Black Mikado nach Motiven von Gilbert & Sullivan (Cambridge Theatre, London 1975 als Pitti-Sing; mit Michael Denison als Partner) und in der Komödie The Husband in Law (mit Kenneth Williams als Partner). Außerdem trat sie als Pantomime auf.

Film und Fernsehen[Bearbeiten]

Im Kino spielte sie 1975 in dem Horrorfilm Der Teufel in ihr (I Don't Want to Be Born) eine Krankenschwester; in der Filmkomödie Black Joy (1977) war sie in der Rolle der Miriam zu sehen.

Ihr Debüt im Fernsehen hatte sie 1974 in einer Episode der Fernsehserie Love Thy Neighbour. Ihr Durchbruch als ernsthafte Schauspielerin gelang ihr in der Gefängnisserie Within These Walls, in der sie in insgesamt sechs Folgen die inhaftierte Prostituierte Barbara spielte.[3][4] Im Fernsehen hatte sie Episoden- und Gastrollen unter anderem in der Fernsehserie Crown Court (1974), in der Sitcom The Mixed Blessing (1978), in der Fernsehserie Angels (1978–1979) sowie in den Krimiserien Dixon of Dock Green (1975) und The Gentle Touch (1980). Sie spielte 1981 die Rolle der Juniper in der ersten Episode der Fernsehserie Bergerac.

2007, 2008 und 2009 trat sie in der Doctor Who-Spinoffserie The Sarah Jane Adventures als Professorin Rivers vom Pharos Institute in den Episoden The Lost Boy, Day of the Clown und The Eternity Trap auf. Sie sprach drei „Making of“-Dokumentationen auf dem Doctor Who-DVD-Boxset, The Black Guardian Trilogy. 2007 spielte sie eine kleinere Rolle in der britischen Filmkomödie Run, Fatboy, Run.

Moderatorin, Produzentin und Autorin[Bearbeiten]

1976 begann sie als Moderatorin von Kinderserien tätig zu werden. Sie ist bekannt als Moderatorin von Kindersendungen, wie zum Beispiel Play School, Play Away und Fast Forward. Über vierzehn Jahre moderierte sie bis Anfang der 1990er Jahre die Sendung Play School.

1987 gründete sie mit ihrem Ehemann Keith Taylor die Filmproduktionsgesellschaft Floella Benjamin Productions. Sie ist dort Chief Executive. Ihre Funktion als Direktion ruht seit 7. Dezember 2011.

Benjamin ist Autorin zahlreicher Kinderbücher. Ihr zwanzigstes Buch, die Autobiografie Coming To England, wurde 1997 veröffentlicht. Diese für ein jüngeres Publikum geschriebene Lebensgeschichte stellte ausführlich Benjamins eigene Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung als „farbiges“ Mädchen und als Kind von Immigranten aus der Karibik dar. Ihre Autobiografie wurde 2003 von der BBC unter dem Titel Coming tO England auch verfilmt; Benjamin hatte darin einen Cameo-Auftritt als Lehrerin.[3]

Mitgliedschaft im House of Lords[Bearbeiten]

In der Dissolution Honours List 2010 wurde am 28. Mai 2010 ihre Ernennung zum Life Peer für die Liberal Democrats angekündigt.[5] Diese erfolgte am 26. Juni 2010. Am 28. Juni 2010 wurde sie mit Hilfe von Navnit Dholakia, Baron Dholakia und Rosalind Scott, Baroness Scott of Needham Market offiziell ins House of Lords eingeführt.[6] Ihre Antrittsrede hielt sie am 5. Oktober 2010.

Als Themen von politischem Interesse gibt sie auf der Webseite des Oberhauses Kinder, Jugendliche und junge Menschen, Medien, Kultur und Kunst, Sport, Bildung, kulturelle Vielfalt und Gleichheit an. Als Staaten von Interesse nennt sie alle karibischen Länder, sowie Frankreich, Ghana, Südkorea, Südafrika und die USA.

Sie ist regelmäßig an Sitzungstagen anwesend.[7]

Bildungs- und Wohltätigkeitsinteressen[Bearbeiten]

Benjamins Interesse für den Bildungssektor führte auch zu einer Mitgliedschaft in der 4Rs Commission, die von den Liberaldemokraten gegründet wurde, um die Grundschulbildung in Großbritannien zu überprüfen.[8] Sie ist Vizepräsidentin (Vice-President) der britischen Wohltätigkeitsorganisation National Children’s Home (NCH Action for Children, früher Action for Children) und von Barnardo's, einer Wohltätigkeitsorganisation für Kinder und Jugendliche. Sie war in der Hall of Fame der National Society for the Prevention of Cruelty to Children (NSPCC). Sie organisiert den London Marathon, um Spenden für Barnardo's und die Sickle Cell Society zu sammeln. Benjamin ist auch Kulturbotschafterin für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London.

In der der Zeichentrickserie Mama Mirabelle's Home Movies, die von dem Fernsehkanal BBCs CBeebies ausgestrahlt wird, lieh sie ihre Stimme der Elefantenmutter Mama Michelle.[9]

Im Juli 2007 sprach sie über den ihrer Meinung nach niedrigen Standard des Kinderfernsehens.[10]

Ehrungen und Ämter[Bearbeiten]

Benjamin wurde 2001 zum Officer des Order of the British Empire ernannt, in Anerkennung für Ihre Verdienste um den Rundfunk. Zu dieser Zeit war sie Vorsitzende (Chairman) der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA). Sie erhielt 2004 den Children's BAFTA Special Award.[3] Sie war fünf Jahre lang Vorsitzende (Chairman) des Women of the Year Lunch und Millennium Commissioner. Sie ist Präsidentin des Elizabeth ’R’ Commonwealth Broadcasting Fund und Rektorin (Governor) der National Film and Television School. Sie ist seit 2001 Rektorin (Governor) des Dulwich College, wo ihre Mutter arbeitete und das ihr Sohn besuchte. Benjamin ist Vizepräsidentin (Vice-President) der Royal Commonwealth Society. Von 2003 bis 2006 war Benjamin Mitglied des Content Board von Ofcom.

2006 erhielt sie einen Abschluss ehrenhalber (Honorary Graduate) der University of Exeter und wurde mit der Ehrendoktorwürde eines „Doctor of Letters“ (Exoniensis) (D.Litt) ausgezeichnet. Benjamin wurde am 8. Juni 2006 Kanzlerin der University of Exeter und damit Nachfolgerin von Robert Alexander, Baron Alexander of Weedon. 2008 wurde sie zum Deputy Lieutenant von Greater London ernannt.

Sie ist Chair of Governors der Isle of Sheppey Academy und Mitglied des Aufsichtsrates (Board) des Olympic Diversity & Inclusion Committee. Außerdem ist sie Mitglied des Treuhandrates (Trustee) von Sparks, einer Charity-Organisation, die sich speziell der medizinischen Forschung von Krankheiten von Kindern widmet.

Familie[Bearbeiten]

Sie ist mit Keith Taylor verheiratet und hat zwei Töchter.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Appointments Auszug von Floella Benjamins offizieller Webseite, abgerufen am 5. Mai 2012
  2. GRO Register of Marriages: SEP 1980 14 0207 LAMBETH - Keith D. Taylor = Floella K. Y. Benjamin
  3. a b c d e f g Benjamin, Floella (1953- ) Vita (Offizielle Webseite des British Film Institute)
  4. a b c d e f Biography - Floella Benjamin Vita (Historical Geographies vom 3. September 2011)
  5. Dissolution Honours: John Prescott made a peer Artikel bei BBC News vom 28. Mai 2010
  6. Introduction: Baroness Benjamin Auszug aus dem Sitzungsprotokoll des House of Lords bei theyworkforyou, abgerufen am 5. Mai 2012
  7. House of Lords: Members' expenses Members' expenses auf der Webseite des House of Lords, abgerufen am 5. Mai 2012
  8. Liberal England Auszug aus dem Blog Liberalengland.blogspot, abgerufen am 5. Mai 2012
  9. From tot to toddler to tearaway, CBeebies celebrates its fifth birthday Artikel bei BBC Home vom 19. März 2007
  10. Floella raises banner to save children's TV in: The Daily Telegraph vom 26. Juli 2007; zuletzt abgerufen am 13. Mai 2012