Fool for Love

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Filmdaten
Deutscher Titel Fool for Love
Originaltitel Fool for Love
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1985
Länge 107 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Robert Altman
Drehbuch Sam Shepard
Produktion Yoram Globus,
Menahem Golan
Musik George Burt
Kamera Pierre Mignot
Schnitt Stephen P. Dunn,
Luce Grunenwaldt
Besetzung

Fool for Love (Alternativtitel im Fernsehen: Liebestoll – Fool for Love; Fool for Love – Verrückt vor Liebe) ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1985. Regie führte Robert Altman, das Drehbuch schrieb Sam Shepard anhand des eigenen Theaterstücks und wurde von Cannon Films produziert.

Handlung[Bearbeiten]

May wohnt in einem Motelzimmer im Südwesten der USA. Sie erwartet ihren Lebensgefährten; unerwartet trifft sie dort Eddie, mit dem sie früher eine Beziehung verband. Eddie will, dass sie zu ihm zurückkehrt.

May und Eddie verbringen die Nacht mit Gesprächen. Es kommt zum Streit und zu Gewaltausbrüchen. Der Zuschauer erfährt, dass Eddie Mays Halbbruder ist und die frühere Partnerschaft Inzest war.

Kritiken[Bearbeiten]

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 18. Dezember 1985: "Der Film zeigt zwei Menschen, deren Verletzungen so tief sind, dass sie kaum über ihre wahren Gefühle reden können. Shepard gibt eine starke Darstellung, jedoch dominiert das Spiel von Kim Basinger den Film." Ebert schrieb, nichts habe ihn auf die Dimensionen vorbereitet, die Basinger in dieser Rolle fand. Ein Teil des Verdienstes gebühre dem Regisseur, der eine „brillante“ Arbeit gemacht habe. Altman habe bereits in seinen früheren Filmen unerfüllte Frauen gezeigt, denen die Verschwendung des Lebens bewusst würde.[1]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, die „kluge und souveräne Inszenierung des dünnen Theaterstücks von Sam Shepard“ zeige „gestrandete Menschen, die Spielball des Geschehens sind und nicht zu sich selbst vorstoßen können“. Die Beziehungen der Charaktere würden „an die Dramen von Tennessee Williams erinnern, „dessen Figuren ebenfalls die Welt als Schrottplatz der Gefühle erleben“.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film nahm im Jahr 1986 an den Internationalen Filmfestspielen von Cannes als Wettbewerbsbeitrag teil, wodurch Robert Altman für die Goldene Palme nominiert wurde. Er gewann 1986 den Golden Dolphin des Tróia International Film Festivals.

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film wurde in El Dorado (New Mexico) und in Las Vegas gedreht.[3] Er kam in die US-amerikanischen Kinos im Dezember 1985 und spielte dort ca. 468 Tsd. US-Dollar ein.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Filmkritik von Roger Ebert, abgerufen am 18. Januar 2008
  2. Fool for Love im Lexikon des Internationalen Films, abgerufen am 18. Januar 2008
  3. Drehorte für Fool for Love, abgerufen am 18. Januar 2008
  4. Premierendaten für Fool for Love, abgerufen am 18. Januar 2008
  5. Box office / business für Fool for Love, abgerufen am 18. Januar 2008