Franck Ohandza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Franck Ohandza
Spielerinformationen
Voller Name Franck Ohandza Zoa
Geburtstag 28. Juli 1991
Geburtsort Kamerun
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
Daga Young Sport
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2011–
2012–
FC Buriram PEA
SpVgg Greuther Fürth (Leihe)
(22)
0 0(0)
Nationalmannschaft
2011 Kamerun U-20
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. August 2012

Franck Ohandza Zoa (* 28. Juli 1991) ist ein kamerunischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Ohandza spielte im Nachwuchsbereich für Daga Young Sport.[1] 2011 wechselte Ohandza in die Thai Premier League zum FC Buriram PEA. Dort bildete er gemeinsam mit dem Ghanaer Frank Acheampong eines der besten Sturmduos der Liga.[2] Mit 19 Saisontreffern wurde er Torschützenkönig der Thai Premier League 2011 und hatte maßgeblichen Anteil am nationalen Triple, als Buriram in der Saison 2011 neben der Meisterschaft auch den Landes- und Ligapokal gewann. Im Mai 2012 brach sich Ohandza im letzten Gruppenspiel der AFC Champions League 2012 das Wadenbein und fiel für mehrere Monate aus.

Für die Saison 2012/13 wurde Ohandza im August 2012 auf Leihbasis vom deutschen Bundesligaaufsteiger SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Die Leihgebühr soll dabei nach Aussage des Fürther Präsidenten Helmut Hack weniger als 50.000 Euro betragen.[3] Da der Stürmer noch an seiner im Mai 2012 erlittenen Beinverletzung laborierte, trainierte er zunächst mit Fürths U-23-Mannschaft.[4]

Im April 2011 nahm Ohandza mit der kamerunischen U-20-Auswahl an der U-20-Afrikameisterschaft in Südafrika teil und erzielte im Turnierverlauf zwei Treffer, als Kamerun der Einzug ins Finale gelang. Dort erzielte der Stürmer in der 80. Minute den 1:2-Anschlusstreffer, Kamerun unterlag letztlich mit 2:3 dem nigerianischen Nachwuchs. Auch bei der wenige Monate später in Kolumbien ausgetragenen U-20-Weltmeisterschaft gehörte Ohandza zum Aufgebot Kameruns. Gemeinsam mit Christ Mbondi bildete er in allen vier Turnierpartien das Sturmduo, Kamerun schied im Achtelfinale gegen Mexiko aus, Ohandza hatte dabei mit seinem einzigen Turniertreffer seine Mannschaft vorübergehend in Führung geschossen. Im Elfmeterschießen versagte Ohandza ebenso wie seinen Mitspielern Mbondi und Idriss Nguessi die Nerven, als Mexiko nach drei Fehlschüssen Kameruns mit 3:0 ins Viertelfinale einzog.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. mtnfootball.com: Franck Ohandza - CAMEROON (U20)
  2. thai-fussball.com: Frank Ohandza wechselt zu Greuther Fürth (13. Aug. 2012)
  3. bild.de: Occean zu halten, hätte viel Kraft und Zeit gespart (16. Aug. 2012)
  4. goal.com: Offiziell: Greuther Fürth leiht Kamerun-Youngster Franck Ohandza (13. Aug. 2012)
  5. thai-fussball.com: Thai Premier League Torschützen 2011