Friedrich Materna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Materna (* 21. Juni 1885 in Hof, Mähren; † 11. November 1946 in Wien, Österreich), war ein Offizier des österreichischen Bundesheeres und der deutschen Wehrmacht, zuletzt im Range eines Generals der Infanterie.

Leben[Bearbeiten]

Friedrich Materna war 1935 Generalmajor der österreichischen Armee und Mitglied im Bundesministerium für Landesverteidigung, wo er einer Schulungsabteilung vorstand.

Von 1938 bis 1940 war er Divisionskommandeur der 45. Infanterie-Division, von 1940 bis 1942 Kommandierender General des XX. Armeekorps und von 1942 bis 1943 Befehlshaber im Wehrkreis XVIII (Salzburg).

Am 10. Dezember 1943 gab Materna sein Kommando ab und wurde in die Führerreserve versetzt. Am 1. September 1944 wurde er aus dem aktiven Dienst der Wehrmacht verabschiedet.

Am 5. August 1940 wurde Materna das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes verliehen und am 15. Dezember 1942 wurde er mit dem Deutschen Kreuz in Gold ausgezeichnet.

Beförderungen[Bearbeiten]

  • 14. August 1904 Fähnrich
  • 1. November 1905 Leutnant
  • 1. Januar 1921 Oberstleutnant
  • 1. Juni 1929 Oberst
  • Sommer 1935 Generalmajor
  • 1. Juni 1939 Generalleutnant
  • 1. November 1940 General der Infanterie