Fuji-Q Highland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fuji-Q Highland
Ort Fujiyoshida, Präfektur Yamanashi, Japan
Website www.fujiq.jp/
Fuji-Q Highland (Japan)
Fuji-Q Highland
Fuji-Q Highland
Lage des Parks

35.4873138.7805Koordinaten: 35° 29′ 14,3″ N, 138° 46′ 49,8″ O

Der Bahnhof des Fuji-Q Highlands mit der Achterbahn Eejanaika.
Fujiyama, die längste und höchste Achterbahn im Fuji-Q Highland.

Fuji-Q Highland (jap. 富士急ハイランド, Fujikyū Hairando), seltener auch Fujikyū Highland, ist ein Freizeitpark in Fujiyoshida, Präfektur Yamanashi, Japan. Er gehört zur Unternehmensgruppe der Eisenbahngesellschaft Fuji Kyūkō, kurz Fujikyū.

Der Freizeitpark befindet sich am nördlichen Fuße des Fuji. Er verfügt unter anderem über mehrere weltweit bekannte Achterbahnen und das Thomas Land, ein Kindervergnügungsgebiet mit einer Thomas & Friends-Thematisierung.

Wichtige Achterbahnen[Bearbeiten]

Einige der Achterbahnen betraten zum Zeitpunkt ihrer Inbetriebnahme Neuland:

  • Fujiyama, 1996 eröffnet, Höhe 79 m, Höchstgeschwindigkeit 130 km/h [1]; Fujiyama war zum Eröffnungszeitpunkt die weltweit höchste Achterbahn. Sie wurde im Jahr 2000 durch die Achterbahn Millennium Force im Cedar Point, Ohio, USA abgelöst.
  • Dodonpa, 2001 eröffnet, Höhe 52 m, Höchstgeschwindigkeit 172 km/h[2]; Dodonpa verfügt über ein pneumatisches Abschusssystem, das die Achterbahnwagen innerhalb von 1,8s auf 172 km/h beschleunigt. Zur Eröffnung war es die schnellste Achterbahn der Welt, wurde aber 2003 durch den Top Thrill Dragster im Cedar Point, Ohio, USA abgelöst. Dennoch ist Dodonpa weiterhin die Achterbahn mit der höchsten Startbeschleunigung.
  • Eejanaika, 2006 eröffnet, Höhe 76 m, Höchstgeschwindigkeit 126 km/h[3]; Eejanaika wurde als zweiter 4th-Dimension-Coaster eröffnet. Der erste war im Six Flags Magic Mountain. Die Sitze dieses Achterbahntypen können während der Fahrt durch eine Mechanik frei gedreht werden, so dass sich zusätzlich zum Bahnverlauf weitere Inversionen ergeben. Eejanaika ist der bis heute (Stand 2011) die neueste und größte Achterbahn dieses Types.
  • Takabisha, eröffnet am 16. Juli 2011, Höhe: 43 m, Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h. Sie ist mit 121° Gefälle die steilste Achterbahn der Welt und löste den am 25. Juni 2011 eröffnenden Timber Drop in Frankreich ab. Sie hat 7 Inversionen und ist 1004 Meter lang. Außerdem ist sie vom Modell Euro-Fighter des Herstellers Gerstlauer Amusement Rides und die größte Achterbahn des Typs.

Lage[Bearbeiten]

Das Fuji-Q Highland liegt in einer Ebene am Fuße des Fuji. Die umliegenden Städte sind für ihre touristische Lage an fünf Seen, der Sicht auf den Fuji und die Nähe zu Wandergebieten bekannt.

Anreise[4][Bearbeiten]

Das Fuji-Q Highland hat einen eigenen Bahnhof Fuji-Q Highland an der Fujikyūkō-Linie von Ōtsuki nach Fujikawaguchiko. Es gibt mehrere Busse, die täglich von den Bahnhöfen von Tokyo, Shinjuku, Yokohama und Omiya zum Fuji-Q Highland fahren. Darüber hinaus gibt es einen großen Parkplatz für Pkw am Haupteingang des Fuji-Q Highlands.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Fuji-Q Highland". FUJIYAMA, the king of roller coasters. Fujikyuko Co., LTD, & Fujikyu Highland. Abgerufen am 21. April 2011.
  2. Fuji-Q Highland. DODONPA, the world’s tremendous roller coaster . Fujikyuko Co., LTD, & Fujikyu Highland. Abgerufen am 21. April 2011.
  3. Fuji-Q Highland. Eejanaika, the 4th dimension coaster. Fujikyuko Co., LTD, & Fujikyu Highland. Abgerufen am 21. April 2011.
  4. Access to Fuji-Q Highland.. Fujikyuko Co., LTD, & Fujikyu Highland. Abgerufen am 22. April 2011.