General Electric F118

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Luftfahrt eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Luftfahrt auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei werden Artikel gelöscht, die nicht signifikant verbessert werden können. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion.

F118-Triebwerk

Das General Electric F118 ist ein Turbofan-Triebwerk ohne Nachbrenner der US-amerikanischen Firma GE-Aviation.

Konstruktion[Bearbeiten]

Das Triebwerk wurde 1988 als General Electric F101 im Zuge des Advanced Manned Strategic Aircraft Programs entwickelt. Das weiterentwickelte F118 Triebwerk wird durch ein FADEC-System kontrolliert, liefert bis zu 84,6 kN Schub und weist einen spezifischen Verbrauch von 18,98 mg/Ns auf. Die Brennkammer war Gegenstand intensiver Forschung und Modifikationen, da Kondensstreifen und hohe Abgastemperaturen so weit wie möglich verhindert werden sollten. Zur Feuerlöschung kommt ein Halon-basiertes System zum Einsatz.

Anwendungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: General Electric F118 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien