Pratt & Whitney PW2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Flugzeugtriebwerke der Pratt & Whitney PW2000-Serie sind moderne Turbofan-Triebwerke mit hohem Nebenstromverhältnis der mittleren Schubklasse von Pratt & Whitney. Das Triebwerk wurde für die Boeing 757 konstruiert, bei der es bis zur Einstellung dieser Flugzeugserie mit dem Rolls-Royce RB211-535 konkurrierte.

1994 wurde eine verbesserte Version mit höherer Zuverlässigkeit, niedrigeren Wartungskosten sowie besserer Umweltfreundlichkeit vorgestellt.

Die aktuelle Version ist das PW2043 mit 191 kN (43.000 lbf) Startschub und höherem Schub in großen Höhen oder bei hohen Temperaturen. Ältere Triebwerke können über verschiedene Service Bulletins zum PW2043 aufgerüstet werden.

Außer in der 757 findet sich das PW2000 in der Iljuschin Il-96M unter der Typenbezeichnung PW2337 und unter der militärischen Bezeichnung F117-PW-100 im Militärtransporter Boeing C-17 Globemaster III.

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Fandurchmesser: 1,99 m
  • Schub: 162,8 bis 191,3 kN (36.600 bis 43.000 lbf)
    • PW2037: 162,8 kN (36.600 lbf)
    • PW2040: 178,4 kN (40.100 lbf)
    • PW2043: 191,3 kN (43.000 lbf)
  • Nebenstromverhältnis: 5,3

Weblinks[Bearbeiten]