George Kennan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Forschungsreisenden. Für den Diplomaten siehe George F. Kennan.
George Kennan 1885

George Kennan (* 16. Februar 1845 in Norwalk, Ohio; † 10. Mai 1924 in Medina, New York) war ein US-amerikanischer Forschungsreisender.

Leben[Bearbeiten]

Kennan arbeitete sich aus dürftigen Verhältnissen zum höheren Telegraphenbeamten in Cincinnati empor und machte 1864 seine erste Forschungsreise nach Kamtschatka.

Von 1865 bis 1868 nahm er an der amerikanischen Kabelexpedition nach Alaska und Sibirien teil und veröffentlichte nach seiner Rückkehr das ethnographisch interessante Buch: Tent life in Siberia (1870; deutsch: Zeltleben in Sibirien, Berlin 1890 - 1892).

Im Auftrag der Zeitschrift Century Magazine führte er 1870-71 eine Forschungsreise nach dem Südosten Russlands aus, wobei er die untere Wolga und das Kaspische Meer befuhr, den Kaukasus dreimal überschritt und besonders der Erforschung Dagestans längere Zeit widmete.

1885-86 bereiste er mit dem Maler George Albert Frost, der nach seiner Rückkehr infolge des Erlebten wahnsinnig wurde und bald darauf starb, das nordöstliche Russland und Sibirien, um besonders das russische Verbannungssystem gründlich kennenzulernen. Auf dieser Reise legte er einen Weg von über 15.000 Meilen zurück, wobei er fast alle Gefangenstationen und Bergwerke zwischen dem Ural und den Quellen des Amur und die wildesten Teile des russischen Altai besuchte. Seine zuerst im Century Magazine 1889-90 veröffentlichten Schilderungen über die letzten Reisen erregten großes Aufsehen und erschienen in deutscher Übersetzung von Kirchner unter dem Titel: Sibirien (Berlin 1890, 3 Teile). Im Mai 1902 reiste er im Auftrag des Outlook Magazine nach Martinique, um über den Ausbruch der Montagne Pelée zu berichten. Sein Buch „The Tragedy of Pelee“ erschien noch im gleichen Jahr.

Kennan gehörte am 13. Januar 1888 zu den Gründungsmitgliedern der National Geographic Society.

Werke[Bearbeiten]

Deutsche Ausgaben:

  • Zeltleben in Sibirien und Abenteuer unter den Korjäken und anderen Stämmen in Kamtschatka und Nordasien. Deutsch von E. Kirchner. Berlin, Siegfried Cronbach 1890.
  • Sibirien! Deutsch von E. Kirchner. Berlin, Siegfried Cronbach 1890ff
  • ...und der Zar ist weit Sibirien 1885 Deutsch von Ingeborg Gronke, Rütten & Loening, Berlin 1975
als Übersetzer

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: George Kennan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.