Geroldswil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geroldswil
Wappen von Geroldswil
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Zürich (ZH)
Bezirk: Dietikonw
BFS-Nr.: 0244i1f3f4
Postleitzahl: 8954
UN/LOCODE: CH GDW
Koordinaten: 673358 / 25292647.423058.410835395Koordinaten: 47° 25′ 23″ N, 8° 24′ 39″ O; CH1903: 673358 / 252926
Höhe: 395 m ü. M.
Fläche: 1.91 km²
Einwohner: 4755 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 2340 Einw. pro km²
Website: www.geroldswil.ch
Karte
Kanton Aargau Bezirk Meilen Zürichsee Bezirk Affoltern Bezirk Dielsdorf Bezirk Horgen Bezirk Zürich Kanton Aargau Aesch ZH Birmensdorf ZH Dietikon Geroldswil Oberengstringen Oetwil an der Limmat Schlieren Uitikon Unterengstringen Urdorf Weiningen ZHKarte von Geroldswil
Über dieses Bild
ww

Geroldswil ist eine politische Gemeinde im Bezirk Dietikon des Kantons Zürich in der Schweiz.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung

In Blau vor einer silberner Fackel mit goldenem Feuer ein abwärtsgerichteter silberner Fischger mit fünf Widerhaken

Das Geroldswiler Wappen war erstmals auf Feuerwehreimern von 1834 zu finden und deutet auf den von den Dorfbewohnern ausgeübten Lachsfang in der Limmat hin.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Limmattal auf einer Höhe von 395 m ü. M., nördlich an die Limmat angrenzend und reicht auf den Südhang des Altbergs hinauf, an dessen Fuss sich das Wiesentäli befindet.

Rund 26,7 % der Gemeindefläche sind Agrarland, die grösseren Waldflächen am Altberg machen 23,6 %, die Gewässerflächen 3,1 % aus. Als Siedlungsfläche sind 36,1 % ausgezont (davon 92,8 % überbaut), weitere 7,9 % dienen als Verkehrsflächen.

Nachbargemeinden sind Oetwil an der Limmat, Weiningen und Dietikon.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1634 56
1799 137
1850 194
1900 141
1950 441
1960 844
1970 2818
2000 4540

Politik[Bearbeiten]

Gemeindepräsidentin ist Ursula Hofstetter (FDP Stand 2009).

Wirtschaft[Bearbeiten]

Geroldswil ist Sitz des Stahlkonzerns Sipro.

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl Grunder: Kunstdenkmäler der Schweiz Band 88 "Die Kunstdenkmäler des Kanton Zürich Band 9: Der Bezirk Dietikon" Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK Bern 1997 ISBN 3-909164-57-9 S. 144–150.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Geroldswil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)