Graeme Townshend

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
JamaikaJamaika Graeme Townshend Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. Oktober 1965
Geburtsort Kingston, Jamaika
Größe 188 cm
Gewicht 102 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1985–1989 Rensselaer Polytechnic Institute
1989–1991 Boston Bruins
1991–1993 Capital District Islanders
1993–1994 Ottawa Senators
1994–1997 Houston Aeros
1997–1999 Lake Charles Ice Pirates

Graeme Scott Townshend (* 23. Oktober 1965 in Kingston) ist ein ehemaliger jamaikanischer Eishockeyspieler und -trainer, der in seiner aktiven Zeit von 1985 bis 1999 unter anderem für die Boston Bruins, New York Islanders und Ottawa Senators in der National Hockey League gespielt hat. Seit 2008 steht er als Skating Coach bei den Toronto Maple Leafs in der NHL unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Graeme Townshend, der im Alter von vier Jahren mit seiner Familie in das kanadische Toronto in der Provinz Ontario einwanderte, begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft des Rensselaer Polytechnic Institute, für das er von 1985 bis 1989 in der National Collegiate Athletic Association aktiv war. Anschließend erhielt er als Free Agent einen Vertrag bei den Boston Bruins, für die er in der Saison 1989/90 als erster Jamaikaner sein Debüt in der National Hockey League gab. Den Großteil der Saison verbrachte er jedoch – ebenso wie in der folgenden Spielzeit – bei deren Farmteam, den Maine Mariners aus der American Hockey League. Nach zwei Jahren verließ der Angreifer die Bruins und unterschrieb ebenfalls als Free Agent bei den New York Islanders, für die er bis 1993 ebenfalls nur sporadisch in der NHL zu Einsätzen kam und stattdessen für deren AHL-Farmteam auflief. Nachdem Townshend in der Saison 1993/94 in 14 Spielen punktlos geblieben war, verließ er die NHL und spielte bis 1997 in der International Hockey League für die Houston Aeros und die Utah Grizzlies. Seine aktive Karriere beendete der Flügelspieler schließlich im Anschluss an die Saison 1998/99 bei den Lake Charles Ice Pirates aus der Western Professional Hockey League.

Unmittelbar im Anschluss an seine Laufbahn als Spieler übernahm Townshend das Amt als Cheftrainer bei den Macon Whoopee aus der Central Hockey League, die er von 1999 bis 2001 betreute. Anschließend unterschrieb er einen Vertrag bei den Greensboro Generals aus der East Coast Hockey League, bei denen er noch während der Saison 2001/02 entlassen wurde. In der Folgezeit war der Jamaikaner vier Jahre lang im Trainerstab der San Jose Sharks aus der NHL aktiv, wo er unter Ron Wilson als Skating Coach arbeitete. In gleicher Position ist er seit dem 9. September 2008 bei den Toronto Maple Leafs tätig, wo Wilson sowie dessen Assistenten Rob Zettler und Tim Hunter in der Sommerpause hinwechselten, nachdem sie von den Nordkaliforniern entlassen worden waren.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 5 45 3 7 10 28
Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]