Hank Aaron Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hank Aaron Award ist eine jährliche Ehrung für den jeweils besten Batter der American und National League in der Major League Baseball. Sie wurde 1999 eingeführt, 25 Jahre nachdem Hank Aaron die Rekordmarke für Homeruns von Babe Ruth übertroffen hatte.

Der Preis soll die beste individuelle Offensivleistung honorieren. Er wird nach einem Punktesystem vergeben, das zu 30 % von einer Abstimmung unter Fans auf mlb.com, der Website der Major League, und zu 70 % durch eine Umfrage unter Fernseh- und Rundfunkjournalisten bestimmt wird.

Bisheriger Rekordpreisträger ist Alex Rodríguez, der 2007 zum vierten Mal mit dem Hank Aaron Award ausgezeichnet wurde.

Gewinner[Bearbeiten]

Jahr American League National League
Gewinner Team Gewinner Team
1999 Manny Ramirez Cleveland Indians Sammy Sosa Chicago Cubs
2000 Carlos Delgado Toronto Blue Jays Todd Helton Colorado Rockies
2001 Alex Rodríguez Texas Rangers Barry Bonds San Francisco Giants
2002 Alex Rodríguez (2) Texas Rangers Barry Bonds (2) San Francisco Giants
2003 Alex Rodríguez (3) Texas Rangers Albert Pujols St. Louis Cardinals
2004 Manny Ramirez (2) Boston Red Sox Barry Bonds (3) San Francisco Giants
2005 David Ortiz Boston Red Sox Andruw Jones Atlanta Braves
2006 Derek Jeter New York Yankees Ryan Howard Philadelphia Phillies
2007 Alex Rodríguez (4) New York Yankees Prince Fielder Milwaukee Brewers
2008 Kevin Youkilis Boston Red Sox Aramis Ramirez Chicago Cubs
2009 Derek Jeter (2) New York Yankees Albert Pujols (2) St. Louis Cardinals
2010 José Bautista Toronto Blue Jays Joey Votto Cincinnati Reds
2011 José Bautista (2) Toronto Blue Jays Matt Kemp Los Angeles Dodgers
2012 Miguel Cabrera Detroit Tigers Buster Posey San Francisco Giants
2013 Miguel Cabrera (2) Detroit Tigers Paul Goldschmidt Arizona Diamondbacks

Weblinks[Bearbeiten]