His Statue Falls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
His Statue Falls
Jan Vergin Fronter HisStatueFalls.jpeg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Post-Hardcore, Trancecore
Gründung 2003
Website http://www.hisstatuefalls.com
Gründungsmitglieder
Dennis Fries
Gitarre, Synthesizer
Christoph Hoffmann
Christian Diehl
Maximilian Schütz
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Dennis Fries
Gitarre, Synthesizer
Sebastian Monzel
Bass
Christian Diehl
Schlagzeug
Markus Pesch
Jan Vergin
Ehemalige Mitglieder
Thomas Theis
Maximilian Schütz
Alex Sauer
Gitarre, Synthesizer
Christoph Hoffman

His Statue Falls ist eine Post-Hardcore-/Electrocore-Band aus Saarbrücken. Die Band selbst bezeichnet ihren Stil als Techcore.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gründungsmitglieder spielten zuvor in mehreren befreundeten Bands (Crash My DeVille, Enter The Phoenix) und/oder kannten sich bereits aus ihrer Schulzeit. 2003 starteten sie als gemeinsames Proberaumprojekt unter dem Namen His Statue Falls, damals noch mit einem anderen Lineup. Nachdem 2007 eine erste Demoaufnahme mit zwei Songs erschien, begann die Band erst 2008 damit, erste Live-Shows zu spielen. Wenig später gab es einen Besetzungswechsel, der als Ergebnis das aktuelle Lineup hervorbrachte. [1][2]

2009 spielten His Statue Falls bei vier Auftritten als Vorband von Enter Shikari in Deutschland, Luxemburg, Belgien und den Niederlanden. Die Möglichkeit, mit Enter Shikari aufzutreten, erreichten sie mit einer auf MySpace versendeten Nachricht.[2] Am 26. Februar 2010 veröffentlichten sie ihr vom Bassisten Christian Diehl produziertes Debütalbum Collisons über Redfield Records. In Japan wird das Album über Radtone Music vertrieben und erschien am 2. Juni 2010. Am 24. Dezember 2010 wurde das Album Collisions Remixed veröffentlicht und zum kostenlosen Herunterladen bereitgestellt.[3] Es enthält acht Remixe von Songs ihres Debütalbums.

Das zweite Album der Band wurde unter dem Namen Mistaken for Trophies veröffentlicht. Das vorgesehene Veröffentlichungsdatum 23. September 2011 musste verschoben werden. Das Album sollte voraussichtlich Anfang 2012 via Redfield Records erscheinen. Der Veröffentlichungstermin von Mistaken for Trophies wurde auf den 20. April 2012 festgelegt, das Video zur ersten Single des Albums, "Breathe In Breathe Out", erschien am 7. Februar 2012 auf dem offiziellen Youtube-Kanal der Band. In diesem Song ist Chuong Trinh von Hordak Gastsänger. Am 20. April 2012 erschien das Album auf CD und stieg auf Platz 19 der deutschen Newcomer-Charts von Media Control ein. Am 9. Mai 2012 erschien das Album über Radtone Music in Japan.

Am 18. Februar 2012 gab die Band bekannt, dass ihr Drummer Maximilian Schütz aus beruflichen und familiären Gründen die Band verlässt. Seit dem 22. Mai 2012 ist der neue Schlagzeuger Markus Pesch fest in der Band integriert.[4] Am 6. Juli 2012 spielte His Statue Falls das allererste Konzert in Japan. Dieses fand in Ōsaka im Rahmen der Geki Rock Tour statt. Es folgten zwei weitere Konzerte in Nagoya und Tokyo.[5] Vom 10. Juli zum 15. Juli 2012 hatte die Gruppe Konzerte in der Volksrepublik China in Shanghai, Shenzhen, Guangzhou, Wuhan, Nanjing und Beijing.

Am 25. August 2012 gab die Band auf ihrer Facebook-Seite bekannt, sich aufgrund persönlicher Differenzen von ihrem bisherigen Sänger und Shouter Alex Sauer zu trennen.[6] Am 3. Mai 2013 wurde Jan Vergin von Cocoon als neuer Frontsänger bei His Statue Falls vorgestellt.[7] Im Oktober tourte die Gruppe erneut durch Deutschland und Österreich. Als Support waren die Label-Kollegen Eye Sea I aus Estland dabei.[8][9] Am 18. Oktober 2013 erschien die EP I Am the Architect über Redfield Records.[10] Am 9. Dezember 2013 wurde bekannt, dass die Gruppe 2014 auf dem With Full Force spielen wird.

Diskografie[Bearbeiten]

Demos[Bearbeiten]

  • 2007: Demo (Eigenvertrieb)

EPs[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 26. Februar 2010: Collisions (Redfield/Radtone)
  • 20. April 2012: Mistaken For Trophies (Redfield/Radtone)

Compilations[Bearbeiten]

  • 24. Dezember 2010: Collisions Remixed (Redfield)

Musikvideos[Bearbeiten]

  • 6. Dezember 2010: Capital H Capital O[11]
  • 7. Februar 2012: Breathe In, Breathe Out (feat. Chuong Trinh)[12]
  • 11. Oktober 2013: I Am the Architect[13]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bandbiographie beim Redfield Records
  2. a b Interview auf regioactive.de
  3. Download von Collisions Remixed auf Bandcamp.com
  4. http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10151743811765554&set=a.10150091921030554.390295.75046175553&type=1&theater
  5. allschools.de: HIS STATUE FALLS - Album-Countdown
  6. outspoken.de: HIS STATUE FALLS trennen sich von Sänger Alex Sauer
  7. https://www.facebook.com/hisstatuefalls/timeline/story?ut=32&wstart=1367391600&wend=1370069999&hash=10152784225270554&pagefilter=3&ustart=1
  8. Dark Lord: Stormbringer.at: HIS STATUE FALLS - kommen im Oktober auf Tour inkl, Wien Konzert!
  9. Patrick Unrath: Regioactive: His Statue Falls auf "Off The Chain"-Tour
  10. Dark Lord: Stormbringer.at: HIS STATUE FALLS - Details zur neuen EP 'I Am The Architect' + Audio Sample & Videoclip!
  11. http://www.youtube.com/watch?v=BUO_2fXTzdo
  12. http://www.youtube.com/watch?v=Pr_fv7C6BG81
  13. http://www.youtube.com/watch?v=FM39vh-rOxM