Horažďovice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horažďovice
Wappen von Horažďovice
Horažďovice (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Klatovy
Fläche: 4302 ha
Geographische Lage: 49° 19′ N, 13° 42′ O49.32416666666713.707777777778427Koordinaten: 49° 19′ 27″ N, 13° 42′ 28″ O
Höhe: 427 m n.m.
Einwohner: 5.502 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 341 01
Verkehr
Bahnanschluss: České Budějovice–Plzeň
Struktur
Status: Stadt
Ortsteile: 8
Verwaltung
Bürgermeister: Karel Zrůbek (Stand: 2010)
Adresse: Mírové náměstí 1
341 01 Horažďovice
Gemeindenummer: 556254
Website: www.sumavanet.cz/horazdovice

Horažďovice (deutsch Horaschdowitz) ist eine Kleinstadt an der Otava im Okres Klatovy im Westen Böhmens, Tschechien.

Geschichte[Bearbeiten]

Alte Ansicht von Horažďovice

Die Stadtgründung im Jahr 1293 geht auf den im Sand des Flusses gefundenen Goldsand zurück. Später wurde auch die Flussperlmuschelzucht betrieben.

In Horažďovice starb 1306 Rudolf III. von Habsburg.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Denkmal an die im Zweiten Weltkrieg von den Nationalsozialisten zerstörte Synagoge
  • Schloss aus dem 15. bis 17. Jh.
  • Kirche St. Peter und Paul (13./14. Jh.)
  • Mariensäule (1753)
  • alte Fleischläden aus dem 17. Jh.

Ortsteile[Bearbeiten]

Horažďowitz (mitte rechts) um 1900

Zur Stadt Horažďovice gehören die Ortsteile Babín (Babin), Boubín (Boubin), Horažďovická Lhota (Lhota b. Horaschdowitz), Komušín (Komschin), Svaté Pole (Heiligenfeld), Třebomyslice (Trebomislitz) und Veřechov (Werschechau).

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Horažďovice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)