Houlton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Houlton
Spitzname: Shire Town
Houlton (Maine)
Houlton
Houlton
Lage in Maine
Basisdaten
Gründung: 1807
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County:

Aroostook County

Koordinaten: 46° 8′ N, 67° 50′ W46.126111111111-67.840555555556149Koordinaten: 46° 8′ N, 67° 50′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 6123 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 64,3 Einwohner je km²
Fläche: 95,2 km² (ca. 37 mi²)
Höhe: 149 m
Postleitzahl: 047301
Vorwahl: +1 207
FIPS:

23-33980

GNIS-ID: 0582525
Webpräsenz: www.houlton.net
Bürgermeister: Paul Cleary

Houlton ist eine Stadt im Bundesstaat Maine in den Vereinigten Staaten und Verwaltungssitz des Aroostook Countys.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt im Süden des im nordöstlichen Maine gelegenen Aroostook County am Meduxnekeag River an der Grenze zu Kanada. In Houlton befindet sich das nördliche Ende der U.S. Interstate 95, die parallel zur Ostküste der USA führt.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor der Besiedlung durch Weiße war das Gebiet um Houlton von Maliseet und Passamaquoddy bewohnt.

Der Ort wurde 1807 von Joseph Houlton gegründet, von dem er auch seinen Namen erhielt. 1828 wurde der Militärstützpunkt Hancock Barracks gegründet. Drei Jahre später, 1831, verlieh die Regierung der Siedlung das Stadtrecht. Während des Aroostook-Kriegs waren in Houlton drei Kompanien des 1. Artillerie-Regiments stationiert. Nach dem Ende der kriegerischen Auseinandersetzungen mit den britischen Kolonien wurde der Militärposten 1847 wieder aufgelöst.

1970 wurde durch die Zusammenarbeit der örtlichen Indianerstämme und des Ricker Colleges in Houlton die Vereinigung der Aroostook-Indianer (AAI) gegründet.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt wurde Ende der 1860er Jahre durch die Houlton Branch Railroad an das kanadische Eisenbahnnetz angeschlossen. Die Verbindung mit dem Netz der US-amerikanischen Eisenbahnen erfolgte erst 1893 durch die Bangor and Aroostook Railroad. Die Strecken nach Caribou und Kanada wurden inzwischen stillgelegt, der Personenzugverkehr nach Houlton endete bereits am 4. September 1961.

Die Hauptlast des Straßenverkehrs von und nach Houlton trägt die Interstate 95, die bei der Stadt endet. Aufgrund ihrer Nähe zur kanadischen Grenze ist die Stadt ein wichtiger Transitort.

Drei Kilometer östlich der Stadt befindet sich ein Flughafen, der Houlton International Airport. Derzeit (2007) finden nur Charterflüge statt. Der Flughafen beherbergt außerdem eine Flugschule.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]