Iain Glen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iain Glen 2012

Iain Glen (* 24. Juni 1961 in Edinburgh) ist ein schottischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Iain Glen studierte an der Edinburgh Academy und der University of Aberdeen. Außerdem absolvierte er sein Schauspielstudium an der renommierten Royal Academy of Dramatic Arts (RADA) in London.

1990 gewann er den Silbernen Bären für seine Darstellung im Film Der lautlose Schrei. Ein Jahr später gewann er den Evening Standard British Film Award als Bester Darsteller für seine Rolle in Land der schwarzen Sonne. 2003 spielte er in Richard Sorge – Spion aus Leidenschaft die Hauptrolle. In der fünften Staffel der BBC-Serie Doctor Who spielte er Father Octavian in den Episoden The Time of Angels und Flesh and Stone. Seit 2011 ist der in der HBO-Serie Game of Thrones als Ser Jorah Mormont zu sehen. In den Jack-Taylor-Verfilmungen nach den Kriminalromanen von Ken Bruen verkörpert er seit 2010 den irischen Titelhelden, außerdem stellte er in der 2. Staffel der europäischen Serie Borgia den florentinischen Dominikanermönch Girolamo Savonarola dar.

Von 1993 bis 2004 war Glen mit der Schauspielkollegin Susannah Harker verheiratet, gemeinsam haben sie einen Sohn. Seit 2005 ist er mit der Schauspielerin Charlotte Emmerson liiert. Ihre gemeinsame Tochter kam im September 2007 zur Welt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Iain Glen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien