Jared Staal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jared Staal Eishockeyspieler
Jared Staal
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. August 1990
Geburtsort Thunder Bay, Ontario, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #27
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 2. Runde, 49. Position
Phoenix Coyotes
Spielerkarriere
2005–2006 Thunder Bay Kings
2006–2010 Sudbury Wolves
seit 2010 Charlotte Checkers

Jared Staal (* 21. August 1990 in Thunder Bay, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeystürmer, der seit 2010 bei den Carolina Hurricanes aus der National Hockey League unter Vertrag steht und für deren Farmteam, die Charlotte Checkers, in der American Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Jared Staal spielte ab 2006 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League bei den Sudbury Wolves. In seiner ersten Saison erzielte nur zwei Tore und einen Assist sowie ein Playoff-Tor. Mit den Wolves scheiterte er im Finale der OHL-Playoffs an den Plymouth Whalers und verpasste somit nur knapp den Einzug in die Memorial-Cup-Endrunde. In seinem zweiten Jahr konnte er sich deutlich steigern, erzielte 21 Tore und bereitete 28 weitere vor. Allerdings konnte die Mannschaft nicht an die Leistung des Vorjahres anknüpfen und verpasste die Playoffs.

Nach dem Ende der Saison wurde Jared Staal von den Phoenix Coyotes im NHL Entry Draft 2008 in der zweiten Runde an Position 49 ausgewählt. Damit ist er der einzige der Staal-Brüder, der nicht in der ersten Runde gedrafted wurde und dessen Team in der Western Conference spielt.

2008/09 spielte er weiterhin für die Sudbury Wolves, die sich wieder steigern konnten und Staal knüpfte an die Leistungen der Vorsaison an. Nachdem die Wolves in der ersten Runde gescheitert waren, nahmen ihn die San Antonio Rampage aus der American Hockey League in ihren Kader auf, die als Farmteam der Phoenix Coyotes auftraten. Im Mai 2010 transferierten ihn die Phoenix Coyotes im Austausch für ein Fünftrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2010 zu den Carolina Hurricanes. Einen Tag später unterzeichnete er einen dreijährigen Einstiegsvertrag bei den Canes.

Die Saison 2010/11 begann er bei deren Farmteam Charlotte Checkers in der AHL, für die er zwölf Spiele absolvierte und ein Tor erzielte. Im Anschluss wurde er zu den Florida Everblades in die ECHL geschickt.

Familie[Bearbeiten]

Jared Staal stammt aus einer Eishockeyfamile. Seine drei älteren Brüder Eric, Marc und Jordan wurden bereits zwischen 2003 und 2006 von NHL-Teams jeweils in der ersten Runde gedraftet. Eric und Jordan an zweiter Stelle ihres jeweiligen Jahrgangs und Marc an zwölfter Position. Eric gewann 2006 mit den Carolina Hurricanes den Stanley Cup und ist weiter für sie aktiv, während Jordan im Team der Pittsburgh Penguins den Stanley Cup 2009 gewonnen hat und nun ebenfalls bei den Carolina Hurricanes aktiv ist und Marc, der für die New York Rangers aufläuft.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2005/06 Thunder Bay Kings Minor-ON 64 24 25 49 72
2006/07 Sudbury Wolves OHL 63 2 1 3 18 21 1 0 1 2
2007/08 Sudbury Wolves OHL 60 21 28 49 44
2008/09 Sudbury Wolves OHL 67 19 33 52 38 6 0 1 1 2
2008/09 San Antonio Rampage AHL 5 0 0 0 0
2009/10 Sudbury Wolves OHL 59 12 37 49 57 3 0 0 0 4
2009/10 San Antonio Rampage AHL 5 0 1 1 2
2010/11 Charlotte Checkers AHL 13 1 1 2 2
2010/11 Florida Everblades ECHL 33 6 5 11 6
2011/12 Charlotte Checkers AHL 37 3 3 6 18
2011/12 Providence Bruins AHL 7 0 2 2 2
OHL gesamt 249 54 99 153 157 30 1 1 2 8
AHL gesamt 67 4 7 11 24
ECHL gesamt 33 6 5 11 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]