Jeff O’Neill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jeff O’Neill Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. Februar 1976
Geburtsort Richmond Hill, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1994, 1. Runde, 5. Position
Hartford Whalers
Spielerkarriere
1992–1995 Guelph Storm
1995–1997 Hartford Whalers
1997–2004 Carolina Hurricanes
2005–2007 Toronto Maple Leafs

Jeffrey O’Neill (* 23. Februar 1976 in Richmond Hill, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler. Während seiner Karriere spielte er für die Hartford Whalers bzw. Carolina Hurricanes und Toronto Maple Leafs in der National Hockey League.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Der 1,85 m große Flügelstürmer begann seine Karriere bei den Guelph Storm in der kanadischen Juniorenliga OHL, bevor er beim NHL Entry Draft 1994 als Fünfter in der ersten Runde von den Hartford Whalers ausgewählt (gedraftet) wurde.

Auch nach dem Umzug des Franchises nach Carolina stand er weiterhin für das Team, das seitdem unter dem Namen Carolina Hurricanes in der NHL spielt, auf dem Eis. Mit den Hurricanes erreichte der Rechtsschütze das Stanley Cup Finale 2002, welches aber gegen die Detroit Red Wings verloren ging. Bis heute liegt O’Neill in allen Punktestatistiken des Teams auf dem ersten oder zweiten Platz, 2003 wurde er zudem ins Team der Eastern Conference für das 53. NHL All-Star Game gewählt.

Am 30. Juli 2005 wurde der damals 30-jährige Kanadier von den Hurricanes im Tausch gegen einen Draftpick im NHL Entry Draft 2006 zu den Toronto Maple Leafs transferiert, nachdem er den Wunsch geäußert hatte, für die Maple Leafs zu spielen. Somit konnte er nach dem überraschenden Unfalltod seines Bruders Donny näher bei seiner Familie sein. Nachdem er die Spielzeit 2006/07 bei den Maple Leafs verbracht hatte und zu den besten Scorern des Teams gehört hatte, setzte er die gesamte Saison 2007/08 aus. Im Spätsommer 2008 nahm er dann am Trainingscamp der Carolina Hurricanes teil, einigte sich aber kurz vor dem Saisonstart darauf, dass ihn das Team von seinem Probevertrag entbindet.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1992/93 Guelph Storm OHL 65 32 47 79 88 5 2 2 4 6
1993/94 Guelph Storm OHL 66 45 81 126 95 9 2 11 13 31
1994/95 Guelph Storm OHL 57 43 81 124 56 14 8 18 26 34
1995/96 Hartford Whalers NHL 65 8 19 27 40
1996/97 Hartford Whalers NHL 72 14 16 30 40
1996/97 Springfield Falcons AHL 1 0 0 0 0
1997/98 Carolina Hurricanes NHL 74 19 20 39 67
1998/99 Carolina Hurricanes NHL 75 16 15 31 66
1999/2000 Carolina Hurricanes NHL 80 25 38 63 72
2000/01 Carolina Hurricanes NHL 82 41 26 67 106 6 1 2 3 10
2001/02 Carolina Hurricanes NHL 76 31 33 64 63 22 8 5 13 27
2002/03 Carolina Hurricanes NHL 82 30 31 61 38
2003/04 Carolina Hurricanes NHL 67 14 20 34 60
2005/06 Toronto Maple Leafs NHL 74 19 19 38 64
2006/07 Toronto Maple Leafs NHL 74 20 22 42 54
OHL gesamt 253 128 228 356 279 28 12 31 43 71
AHL gesamt 1 0 0 0 0
NHL gesamt 821 237 259 496 670 34 9 8 17 37

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]