Kate Walsh (Schauspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kate Walsh (2011)

Kathleen Erin „Kate“ Walsh (* 13. Oktober 1967 in San José, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Walsh wuchs in San José und Tucson, Arizona, auf. Sie ist das jüngste von fünf Kindern einer italienischstämmigen Mutter und eines irischen Vaters. In den 1980er Jahren arbeitete sie zunächst als Model in Japan. Später besuchte sie die University of Arizona, wo sie zum ersten Mal auf der Bühne stand. Danach zog sie nach Chicago, wo sie weiter als Theaterschauspielerin wirkte. Sie war auch beim National Public Radio beschäftigt. Später zog Walsh nach New York City, wo sie einer Comedy-Gruppe beitrat und bei einigen Off-Broadway-Stücken mitwirkte.

Ihr erster wichtiger Fernsehauftritt war eine Nebenrolle bei der Drew Carey Show. Weitere Gastrollen wie in den Fernsehserien The Mind of the Married Man, The Norm Show und CSI: Den Tätern auf der Spur folgten. Einem größeren Publikum wurde sie durch die Rolle der Dr. Addison Montgomery in der Erfolgsserie Grey’s Anatomy bekannt. Von 2007 bis 2013 spielte sie diese Rolle in dem Spin-Off Private Practice, neben Amy Brenneman und Paul Adelstein.

Ihr Kinodebüt hatte Walsh 1996 in einer Nebenrolle in Normal Life. Weitere Kinorollen spielte sie in Filmen wie Die Pfeffermühlen (1997) oder Unter der Sonne der Toskana (2004) an der Seite von Diane Lane. Ihre erste Filmhauptrolle erhielt sie in Fußballfieber – Elfmeter für Daddy aus dem Jahr 2005, an der Seite von Will Ferrell und Robert Duvall.

Im Mai 2010 hatte Walsh ihr Off-Broadway-Debüt in Stephen Belbers Dusk Rings a Bell. Ende des gleichen Jahres brachte die Schauspielerin ihr eigenes Parfüm unter dem Namen „Boyfriend“ heraus.

Von September 2007 bis Dezember 2008 war Walsh mit Alex Young verheiratet, dem Co-Präsidenten der Abteilung Production bei 20th Century Fox.[1][2] Sie ist nun mit Comedy-Writer Chris Case liiert, mit dem sie im Oktober 2012 eine semi-autobiographische Serie an den amerikanischen Fernsehsender NBC verkaufte.[3] Wenige Monate zuvor hatte sie bekannt gegeben, dass die sechste Staffel von Private Practice, die zu dieser Zeit in den Vereinigten Staaten gesendet wurde, ihre letzte sein werde. Am 22. Januar 2013 wurde das Serienfinale gesendet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kate Walsh – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kate Walsh's Divorce Gets Uglier. Huffington Post, 27. April 2009, abgerufen am 22. August 2011 (englisch).
  2. Trennung mit Zweifeln. gala.de, 26. Februar 2009, abgerufen am 22. August 2011.
  3. Actress Kate Walsh & Writer Chris Case Sell Semi-Autobiographical Comedy To NBC. Abgerufen am 12. Oktober 2012 (englisch).