Kizilsu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Kirgisischen Autonomen Bezirk Kizilsu. Informationen zum gleichnamigen Fluss findet man unter Kaxgar (Fluss).
Basisdaten
Großregion: Nordwestchina
Provinz: Xinjiang
Status: Autonomer Bezirk
Einwohner: 439.688
Fläche: 69.112 km²
Location of Kizilsu Prefecture within Xinjiang (China).png
Jurten der Kirgisen in Kizilsu

Der Kirgisische Autonome Bezirk Kizilsu (克孜勒蘇柯爾克孜自治州 Kezilesu Ke'erkezi zizhizhou; kizilsu: kirgisisch für „rotes Wasser“) liegt im Südwesten des Uigurischen Autonomen Gebietes Xinjiang in der VR China. Seine Hauptstadt ist Atux (阿圖什市). Kizilsu hat eine Fläche von 69.112 km². Dem Autonomen Bezirk unterstehen auf Kreisebene eine Stadt (Atux) und drei Kreise.

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Kizilsu 439.688 Einwohner (Bevölkerungsdichte: 6,36 Einw./km²).

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Kreisebene setzt sich Kizilsu aus einer kreisfreien Stadt und drei Kreisen zusammen. Diese sind:

  • Stadt Artux - 阿图什市 Ātúshí Shì ;
  • Kreis Akto - 阿克陶县 Ākètáo Xiàn ;
  • Kreis Akqi - 阿合奇县 Āhéqí Xiàn ;
  • Kreis Ulugqat - 乌恰县 Wūqià Xiàn.

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten]

Name des Volkes Einwohner Anteil
Uiguren 281.306 63,98 %
Kirgisen 124.533 28,32 %
Han 28.197 6,41 %
Tadschiken 4.662 1,06 %
Hui 432 0,1 %
Sonstige 558 0,13 %

Siehe auch[Bearbeiten]

39.66666666666776.716666666667Koordinaten: 39° 40′ N, 76° 43′ O