Larry Wilcox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Larry Wilcox (* 8. August 1947 in San Diego, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem durch seine Hauptrolle in der amerikanischen Polizei-Serie CHiPs bekannt wurde.

Karriere[Bearbeiten]

Bereits während seiner Schauspiel-Ausbildung wirkte er in mehreren Werbespots mit. 1972 erhielt er als Dale Mitchell eine Rolle in der bekannten Fernsehserie Lassie. Er blieb der Serie bis 1974 treu und spielte fortan mehrere kleine Gastrollen in Fernsehserien und Filmen. 1977 erhielt er die Rolle des Hauptdarstellers Jon Baker in der erfolgreichen Fernsehserie CHiPs, der er bis 1982 treu blieb – trotz vieler Differenzen mit Erik Estrada, der dort seinen Partner Frank Poncherello mimte. Die Polizeiserie war allerdings für ihn nur eine Notlösung, da seine Rolle im Film Reich und Arm kurzfristig an Nick Nolte übertragen wurde. Als guter Motorradfahrer, Reiter und Rennfahrer war Wilcox jedoch ausgezeichnet geeignet für die Rolle in der Polizeiserie. So machte er viele Stunts auch selbst, verletzte sich dabei allerdings auch oftmals. 1980 erhielt er pro Folge 25.000 $.

Leben[Bearbeiten]

Larry wurde als Zwilling mit seiner Schwester Marlene Harmon Wilcox in Kalifornien geboren. Nachdem sich seine Eltern hatten scheiden lassen, zog er mit seinem Vater zu seinem Großvater auf dessen Ranch Flying Diamond in Rawlins, Wyoming. Kurz danach starb sein Vater jedoch. Seine Mutter arbeitete als Sekretärin. Nach seinem Abschluss an der High School in Rawlins zog Larry nach Los Angeles und jobbte dort neben seinem Schauspielstudium. 1967 trat er dem US Marines Corps Reserve bei und diente 13 Monate in Vietnam. Er arbeitete sich dort bis zum Sergeant hoch. 1970 setzte er seine Schauspielerausbildung in L.A. wieder fort, allerdings wenig erfolgreich.

Bereits am 29. März 1969 heiratete er Judy Wagner und bekam mit ihr zwei Kinder: Derek und Heidi. Nach knapp 10 Jahren erfolgte jedoch die Scheidung. 1980 heiratete er nochmals, am 11. April 1980 gab er Hannie Strasser, einer Dänin, die er während Dreharbeiten zu CHiPs kennengelernt hatte, das Ja-Wort. Mit ihr bekam er Wendy. Kurze Zeit später erfolgte jedoch auch hier die Scheidung. Seine derzeitige Ehefrau Harlene Harmon Wilcox heiratete er am 22. April 1986 und bekam mit ihr zwei Kinder: Ryan und Chad. Mit ihr lebt er auf seiner Ranch im San Fernando-Tal unweit von Los Angeles.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1971: Mr. and Mrs. Bo Jo Jones
  • 1972–1974: Lassie
  • 1973: The Great American Beauty Contest
  • 1973: The Girl Most Likely To...
  • 1975: Death Stalk
  • 1975: Luftpiraten (Sky Heist)
  • 1976: Der Letzte der harten Männer (The Last Hard Men)
  • 1977: Auf der Fährte des Todes (Relentless)
  • 1977–1982: CHiPs
  • 1979: Der letzte Coup der Dalton-Gang (The Last Ride of the Dalton Gang)
  • 1980: The Love Tapes
  • 1983: Highschool Killer (Deadly Lessons)
  • 1985: Das dreckige Dutzend Teil 2 (Dirty Dozen: The Next Mission)
  • 1987: Mission Manila
  • 1988: Perry Mason und die Fehlurteile (Perry Mason: The Case of the Avenging Ace)
  • 1990: Rich Men, Single Women
  • 1993: Loaded Weapon 1 (Cameo-Auftritt als Officer Jon Baker)
  • 1995: Cops n Roberts
  • 1995: The Little CHP
  • 1998: CHiPs '99
  • 2000: The Thundering 8th

Gastrollen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]