Lauren Tom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lauren Tom (2010)

Lauren Tom (* 4. August 1961 in Chicago, Illinois, USA) ist eine sino-amerikanische Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Lauren Tom wurde 1961 in Chicago geboren, wo sie als Katholikin in einer größtenteils jüdischen Nachbarschaft aufwuchs. In ihrer Jugend wurde sie wegen ihrer chinesischen Herkunft oftmals aufgezogen, was sie veranlasste, eine eher introvertierte Persönlichkeit zu entwickeln.[1] Dennoch widmete sie sich seit frühester Jugend dem Tanz und konnte bereits im Alter von 17 Jahren mit dem Ensemble des Musicals A Chorus Line auftreten, als sich diese Formation auf Tournee befand. Nur wenige Monate befand sie sich am Broadway, wo sie unter anderem in Hurlyburly und Doonesbury zu sehen war und mit namhaften Theaterregisseuren, wie Peter Sellars und JoAnne Akalaitis an diversen Spielstätten arbeiten durfte. Neben ihrer Bühnentätigkeit startete sie auch eine umfassende Film- und Fernsehkarriere. So wirkte sie ab 1982 in Gastrollen, später in Nebenrollen in Fernsehserien und -filmen mit, ehe ihr größere Rollen in zumeist Fernsehproduktionen angeboten wurden, wie beispielsweise The Joy Luck Club (1993). In den 1990er Jahren spielte sie auch in einigen erfolgreichen Fernsehserien wie Friends (1995/96) und arbeitete verstärkt als Synchronsprecherin für diverse Film- und Serienprojekte. Eine ihrer bekannteren Sprachrollen ist die der Marsianerin Amy Wong in Futurama (1999–2003 und seit 2010).

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detour Magazine Oktober 1993 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lauren Tom – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien